Donnerstag, 18. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 270029

Rezidor kündigt das Radisson Blu Hotel in Belgrad, Serbin an

(lifePR) (Brüssel, ) Die Hotelgruppe Rezidor, eine der am schnellst wachsenden Hotelketten weltweit, kündigte das Radisson Blu Hotel in Belgrad an. Die Immobilie ist bereits mit 230 Zimmern im Bau und wir die ersten Gäste im 4. Quartal 2013 empfangen. Es ist Rezidors allererstes Hotel in Serbien. Damit ist die Hotelgruppe Rezidor nun in 64 Ländern in Europa, dem Nahen Osten und Afrika präsent. In Deutschland und Europa gibt es bereits eine große Auswahl an zur Rezidor Group gehörigen Hotels, wie beispielsweise das Hotel in Leipzig, das Radisson Blu Hotel Wiesbaden und das Radisson Blu Hotel Rostock.

"Wir waren entzückt nach Serbien zu kommen. Das Land ist eine aufstrebende Nation und Belgrad eine pulsierende, dynamische Stadt mit 1,7 Millionen Einwohnen. Darin sehen wir ein bedeutendes Potenzial", sagte Kurt Ritter, Präsident & CEO von Rezidor.

Österreichische Bauträger der Soravia Group, die in Kooperation mit Erste Group Bank und der Europäischen Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD)ist, führen das Bauvorhaben von diesem prominenten Hotel und einem zusätzlichen Büroturm von 3.900 Quadratmetern, welcher in einem benachbarten Gebiet gebaut werden soll, aus. "Unser Bauvorhaben soll der derzeitigen Unterversorgung an Qualitätshotels entgegenwirken. Unsere Objekte werden mit hochmodernen Ausbauten und den neusten Servicestandards ausgestatten. Es gehört zu den ersten bedeutenden Investitionen dieser Art in Serbien und wir sind überzeugt, dass die Nachfrage ebenso wie unsere Zusammenarbeit mit Rezidor garantiert ein erfolgreiches und langlebiges Projekt in Belgrad sein wird", sagte Sorvia Group CEO Hanno Soravia.

Das Radisson Blu Hotel in Belgrad genießt eine erstklassige Lage neben dem Kongresszentrum und der wichtigsten Hauptverkehrsadern der Stadt. Es wird sich zu einem lokalen Wahrzeichen entwickeln ‒ nicht zuletzt durch die Integration einer alten historischen Fabrik. Das Hotel wird eine exzellente Verbindung zu der traditionellen "alten Belgrad" Nachbarschaft so wie zu dem "neuen Belgrad" Geschäftszentrum bieten. Neben 236 Zimmern mit dem typischen Radisson Blu Service sowie kostenlosem highspeed Internetzugang, wird die Immobilie ein Restaurant und eine Bar, 600 Quadratmeter Fläche für Besprechungsräume, einen Wellnessbereich und Parkmöglichkeiten beinhalten.

Osteuropa ist ein wichtiger Business Immobilienmarkt für Rezidor. Neben einer dominierenden Präsenz in Russland/GUS und dem Baltikum, betreibt Rezidor derzeit Hotels in Polen (8), der Tschechischen Republik (3), Slowakei (2), Ungarn (2), Kroatien (2), Bulgarien (2) und Rumänien. Rezidors Kernmarken sind Radisson Blu, die größte gehobene Oberklassen-Marke in Europa, und Park Inn by Radisson, eine frische und dynamische Mittelklasse-Marke.

Sie möchten eines der vielen Radisson Blu Hotels ausprobieren, dann nehmen Sie an unserem Gewinnspiel unter http://www.radissonbluquiz.com/... teil. Beantworten Sie drei Fragen zu den Radisson Blu Hotels & Resorts und gewinnen Sie ein Wochenende für zwei Personen oder einen Geschenkgutschein.
Diese Pressemitteilung posten:

Über The Rezidor Hotel Group

Die Rezidor Hotel Group ist eine der am schnellsten wachsenden Hotelgesellschaften der Welt. Die Gruppe verfügt über ein Portfolio von mehr als 400 Hotels in Betrieb oder im Bau mit 88.800 Zimmern in 60 Ländern. Rezidor betreibt die Marken Radisson Blu Hotels & Resorts, Regent Hotels & Resorts, Park Inn und Country Inns & Suites in Europa, im Mittleren Osten und in Afrika und belohnt Stammkunden im Rahmen des Treueprogramms goldpoints plusSM. Im Rahmen einer weltweiten Lizenzvereinbarung mit dem weltberühmten italienischen Modehaus Missoni betreibt und entwickelt Rezidor die neue Lifestyle-Marke Hotel Missoni. Im November 2006 wurde Rezidor an der Stockholmer Börse notiert. Carlson Companies ist der Hauptaktionär. Der Hauptsitz der Rezidor Hotel Group ist in Brüssel, Belgien. Weitere Informationen über Rezidor finden Sie auf www.rezidor.com.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer