Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151639

"Wild Thing" der Garage Winery in neuem Design

Spontan vergorener Riesling bekommt neues Etikett

(lifePR) (Oestrich, ) Mit den Weinen der "Garage-Linie" geht das Weingut bereits sehr offensiv und farbfroh um, wenn es um das äußere Erscheinungsbild geht.
Nun trifftt es mit der 2009er Abfüllung eine spontan vergorene Riesling Spätlese, die ein neues Gesicht bekommt. Winzer Anthony Hammond dazu:"Das "Wild Thing" ist ein Wein, bei dem die sogenannten "wilden Hefen" das Kommando während der Gärung übernommen haben. Dadurch ist der Wein wild, explosiv im Geschmack und er knallt. Da muss das Etikett dazu passen".
"Geplant ist, dem Weine jedes Jahr, je nach Ausprägung, ein neues Etikett zu geben", so Hammond weiter.

Vorgestellt wird dieser Wein, sowie die anderen 2009er Weine der Garage Winery auf der Fachmesse Prowein in Düsseldorf vom 21.-23. März am Gemeinschaftsstand "Simply Wine" in Halle 4 am Stand A 31. Ab dem 24. März ist der Wein auch im Direktbezug erhältlich unter www.garage-winery.com
Diese Pressemitteilung posten:

the garage winery e.k.

Nach ihren Ausbildungen zur Weinküferin und zum Winzer und dem Studium der Oenologie gründeten Simone Böhm und Anthony Hammond 2002 das Weingut "The Garage Winery". Auf ca. 4 ha Rebfläche werden die Sorten Riesling, Grauburgunder, Weißburgunder, Auxerrois, Traminer, Spätburgunder und Scheurebe angebaut. Vermarktet werden die Weine entweder unter der klassischen "Hammond"-Linie oder unter der flippigen "Garagen"-Linie. Darüber hinaus ganz ausgefallene Wein- und Livestyleprodukte entstehen in der www.mini-garage-winery.com .

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer