Donnerstag, 18. Dezember 2014


Startschuss zur Jugendförderung im Tennis-Sport „Wildcard – ready for recall“

Tennis-Point und die Tennis-Point Academy Markus Zoecke fördern junge Tennis-Talente mit einem einjährigen Tennis-Stipendium

(lifePR) (Oelde/Oberschleißheim, ) Der Tennisversandhändler Tennis-Point GmbH & Co. KG, "Online-Shop des Jahres 2011", und die Tennis-Point Academy Markus Zoecke GmbH, beginnen ihre Förderinitiative für junge Tennis-Talente zusammen mit dem Sportartikel-Hersteller HEAD. Das Motto lautet "Wildcard - ready for recall". Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren können sich seit 21. März 2012 auf der Website von Tennis-Point unter www.tennis-point.de/wildcard registrieren. Aus allen Einsendungen werden 192 der talentiertesten Kandidaten zum Recall Anfang September in die Tennis-Point Academy eingeladen, um 12 Finalisten auszuloten. Im Rahmen einer kostenlosen Trainingswoche ermitteln die Initiatoren anschließend den/die Gewinner/in des Tennis-Stipendiums im Wert von 75.000 Euro.

"Der Tennissport in Deutschland braucht starke Nachwuchsspieler, die auch international um die Spitze spielen können. Als einer der größten Tennis-Händler Europas ist es uns ein Anliegen, den Tennis-Sport hierzulande zu fördern erklärt Christian Miele, Geschäftsführer Vertrieb von Tennis-Point. "Mit der Academy von Markus Zoecke haben wir einen Partner gewonnen, der sich ebenfalls diesem Ziel verschrieben hat und der die technischen und organisatorischen Möglichkeiten hat, die Tennis-Talente zu sichten und auszubilden."

Das größte Scouting-Projekt für den nationalen Tennis-Nachwuchs in Deutschland von Tennis-Point und der Tennis-Point Academy Markus Zoecke, das beide Initiatoren in Kooperation mit dem Racket-Hersteller HEAD und dem TV-Sender Eurosport durchführen, sucht deutschlandweit nach dem größten Tennis-Talent. Der Sieger erhält als Preis eine einjährige Ausbildung in der Academy.

"Wer erfolgreich sein will, muss sehr früh mit dem Training anfangen und beharrlich üben. Wir haben in unserer Academy sehr viel Erfahrung mit der Jungendförderung und verfügen über ein professionelles Umfeld mit unterschiedlichen Courts, Fitnessbereichen und einem Internat mit 28 Betten", erklärt Markus Zoecke, Sportdirektor der Tennis-Point Academy "Mit dem Sponsoring-Projekt leisten wir unseren Beitrag zur Unterstützung des deutschen Tennis-Sports und eröffnen jungen Menschen einen optimalen Start in den Leistungssport."

Wildcard - ready for recall

Teilnehmer können sich unter der Webadresse www.tennis-point.de/wildcard seit dem 21. März 2012 anmelden. Anmeldeberechtigt sind Mädchen und Jungen zwischen 12 und 18 Jahren. Zur Anmeldung müssen die Teilnehmer ein kurzes Bewerbungsvideo einreichen oder an einem der drei Scouting-Termine in der Academy in München teilnehmen. Außerdem ist die Bewerbung über eines der vielen Scouting-Turniere in Deutschland möglich. Termininformationen werden unter www.facebook.com/tpwildcard bekanntgegeben.

Die Jury setzt sich aus den Ex-Profis Barbara Rittner, Cheftrainerin des Federation-Cup-Teams, und Markus Zoecke, Sportlicher Leiter der TPA sowie dem aktiven ATP-Profi und Davis-Cup-Spieler Florian Mayer zusammen. Der Recall mit den 192 talentiertesten Jungspielern findet vom 7. bis 9. September 2012 in der Tennis-Point Academy Markus Zoecke in Oberschleißheim statt. Ziel des Recalls ist die Auswahl der 12 Finalisten, die im Rahmen einer Trainingswoche von der Jury noch einmal gesichtet werden. Am Ende der Woche geben die Veranstalter den Gewinner bekannt, der im Anschluss sein Stipendium in der Tennis Academy aufnehmen kann.

Gemeinsam für den Tennis-Sport

Wie bereits am 6. März 2012 berichtet (www.netpress.de/tennis-point) kooperieren die Tennis-Point GmbH & Co. KG und die Tennis-Point Academy Markus Zoecke GmbH seit Anfang des Jahres. Im Zuge der Zusammenarbeit wurde die International Tennis Academy Markus Zoecke in "Tennis-Point Academy Markus Zoecke GmbH" umbenannt. Als erste gemeinsame Aktion haben beide Partner die Förderinitiative "Wildcard - ready for recall" ins Leben gerufen.

Tennis-Point erfahrener Sponsoring-Partner

Tennis-Point arbeitet bereits seit langer Zeit erfolgreich mit Tennis-Stars zusammen, um den Tennis als Breitensport zu fördern und das Interesse zu steigern. Im Jahr 2012 kooperiert Tennis-Point unter anderem mit Sabine Lisicki, einer der erfolgreichsten deutschen Tennis-Spielerinnen, und mit Florian Mayer, der deutschen Nummer 1 bei den Tennis-Herren, sowie mit Philipp Kohlschreiber, der derzeitigen Nummer 2 der deutschen Tennisspieler. Beide bilden momentan auch die Speerspitze des deutschen Daviscup-Teams. Zudem ist Tennis-Point Namensgeber der Tennis-Point-Bundesliga, Förderer regionaler Vereine durch Club-Angebote im Online-Shop und den Ladengeschäften sowie von zahlreichen Turnieren in ganz Europa.

Weitere Informationen zu Tennis-Point.de und zur Tennis-Point Academy Markus Zoecke sind unter www.tennis-point.de und www.ita-mz.de erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Tennis-Point GmbH

Der Tennisversand Tennis-Point ist einer der führenden Online-Anbieter von Tennisartikeln in europäischen Raum. Tennis-Point (www.tennis-point.de) ist mit über 12.000 Produkten einer der größten Anbieter im Online-Segment und erreichte damit in den letzten Monaten über 150.000 Kunden. Seit 2010 bietet Tennis-Point seine Produkte in 25 europäischen Ländern an und ist auf dem Weg der größte europäische Anbieter für Tennis-Artikel zu werden. Dies wird durch eine Vielzahl von Preisen, wie dem "Online Shop des Jahres 2011" oder dem "Shop Usability Award 2011" für die Kategorie Sport & Outdoor, bestätigt. Mit drei großen Shops in Münster, Berlin und Hamburg gehört Tennis-Point ebenfalls zu den Anbietern mit dem größten Angebot in deutschen Städten. Über 10.000 Kunden besuchen die Ladenlokale und nutzen die kompetente Beratung der erfahrenen Fachverkäufer.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer