Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 345714

Weltraumtourismus mit Ausserirdisch guten Bonusmeilenprogramm

Die Welt ist Ihr Zuhause und Sie bereisten schon die schönsten Plätze unserer Erde?

(lifePR) (Nürnberg, ) Weltraumtourismus mit Ausserirdisch guten Bonusmeilenprogramm. Die Welt ist Ihr Zuhause und Sie bereisten schon die schönsten Plätze unserer Erde?
Dann streben und entdecken Sie neue Welten, neues Leben, neue Zivilisationen…
den Weltraum… unendliche Weiten… wir schreiben das Jahr 2012 und bald ist es möglich, vielleicht auch für Sie!

Unter uns: Vielflieger kennen das Angebot der Prämien, die man für seine Bonusmeilen eintauschen kann, denn es ähnelt sich bei fast allen Fluglinien. Freiflüge, Upgrades auf die Business oder First Class oder der Zutritt zur Lounge zählen zu den beliebtesten Prämien, die von erfahrenen Vielfliegern gegen Ihre Bonusmeilen eingelöst werden. Der Flying Club von Virgin Airlines bietet seinen Kunden jetzt ein ganz besonderes Highlight im Bonusmeilenprogramm: Wer die meisten Meilen erfliegt, bekommt die Chance seines Lebens. Seien Sie selbst ein Ausserirdischer und erfliegen Sie sich einen Freiflug ins All.

Einer der ganz großen Schriftsteller unserer Geschichte ”Jules Verne” schrieb 20.000 Meilen unter dem Meer. In der heutigen Zeit bedeuten 20.000 Meilen den Vielfliegerstatus „Silber“. Ab 50.0000 Vielfliegermeilen trägt man bei Virgin Airlines den Ttel „Gold“. Was bisher als absolutes Privileg galt wird jetzt noch einmal jetzt mit dem Staus „Galaktisch” überboten. Mit diesen Status darf sich alllerdings nur einer betiteln: Nämlich derjenige, der weltweit bis zum 7. August 2013 die meisten Statuspunkte bei der Virgin Airlines gesammelt hat.

Das Angebot ist nicht nur nicht von dieser Welt, sondern auch ziemlich spendabel:
Regulär gibt es den Flug ins All bei Sir Richard Bransons Weltraumlinie erst
ab erschwinglichen 159 000 €.

Statuspunkte und Meilen sammeln kann man mit Flügen bei den drei Airlines
“Virgin Atlantic”, ”Virgin America”, “Virgin Australia” und den gesamten Partnern.

Das Gute dabei ist:

Es zählen die gesammelten Statuspunkte, nicht die gesammelten Bonusmeilen, die man zum Ende des Aktionszeitraums auf dem Konto hat. Die Meilen können also sofort in Bonusflüge umgewandelt werden, ohne dass die Gewinnchancen, ins All geschossen zu werden, geschmälert werden.

Das erwartet den glücklichen Vielflieger bei seinem Ausflug ins All:
Ausgehend vom Weltraumflughafen Spaceport America in der Wüste von New Mexiko (USA) transportiert das Trägerflugzeug White Knight 2 die Raumkapsel Space Ship Two auf mehr als 15000 Meter Höhe und klinkt sie dort aus. Ein Raketenantrieb befördert das Raumschiff dann mit bis zu 4800 km/h ins Weltall. Das Raumschiff bietet Platz für zwei Piloten und sechs Passagiere. Die Insassen beziehungsweise der Gewinner erlebt für etwa fünf Minuten einen unbeschreiblichen Blick auf unsere Erde und das Gefühl der Schwerelosigkeit, bevor die Kapsel zurück zur Erde schwebt.

Noch ist nicht sicher, wann der Gewinner in den Weltraum starten kann, der Start des ersten Virgin Galactic Flugs ins All wurde bereits mehrfach verschoben. Klar ist jedoch, dass noch vor Ende des Jahres die ersten motorisierten Testflüge des Space Ship Two erfolgen sollen.

Bereits 529 Weltraum Interessierte haben sich einen Platz in einem der Raumschiffe gesichert, darunter auch Hollywood Schauspieler Ashton Kutcher.

Wir von TCE-Reisen halten Sie auf dem laufenden. Bei Interesse und Voranmeldung für den Flug ins All stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne jederzeit zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer