Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 346483

Hotelketten kämpfen um die Macht auf Mallorca

Neuntes Allsun Hotel auf Mallorca

(lifePR) (Nürnberg, ) Das Wachstum der zum Duisburger Veranstalter gehörenden Hotelkette setzt sich fort. Mit dem Pil Lari Playa übernimmt Allsun die neunte Ferienanlage auf der Insel. Die spanische Tochterfirma Alltours Espana wird die Übernahme abwickeln. Bereits in diesem Jahr ist das die vierte Übernahme auf der Balearen Hauptinsel. Ab der Sommersaison 2013 gehört das bis dahin komplett umgebaute Vier-Sterne-Haus Pil Lari Playa an der Playa de Palma in Can Pastilla zur Allsun-Kette.

Der Alltours-Chef Willi Verhuven meinte: "Nachdem wir uns an der bei Deutschen beliebten Ostküste der Insel und rund um Alcudia eine starke Postition aufgebaut haben, übernehmen wir mit dem Pil Lari Playa jetzt auch im Süden der Insel ein Allsun Hotel. Es liegt in der ersten Strandreihe". Die Ferienanlage liegt direkt am Meer auf Höhe des Balneario 11 in Can Pastilla am Übergang zur Playa de Palma und ist vom Sandstrand nur durch die Uferpromenade getrennt. Das Haus hat eine Kapazität von gut 400 Betten in 204 Studios und Apartments. Im Mittelpunkt der Anlage befindet sich eine Pool-Landschaft mit separatem Kinderbecken.

Neben dem Pil-Lari Playa sind in diesem Jahr bereits die Hotels Rosella, Eden Playa und Eden Alcudia von Allsun übernommen worden. Damit verfügt die Kette über 14 Hotelanlagen mit mehr als 8400 Betten. Weitere Hotels finden sich auf den Kanaren beziehungsweise auf den Inseln Teneriffa, Gran Canaria, Fuerteventura und Lanzarote. Alle Häuser gehören der Vier- oder Fünf-Sterne-Kategorie an und sind ausschließlich über Alltours buchbar. Laut Unternehmensangaben ist die Auslastung der Allsun Hotels seit Jahren überdurchschnittlich gut. Die Marktstellung von neun Hotels in fünf beliebten Ferienregionen Mallorcas soll künftig weiter ausgebaut werden. Dazu prüft Allsun derzeit weitere Standorte auf der Insel.

Ihr TCE-Reisen Team
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer