Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 345341

Ein langes Stück Asphalt verändert den Tourismus

Die neue Autobahn in der Dominikanischen Republik macht vieles leichter... nicht nur für die Einheimischen sondern auch für den Tourismus

(lifePR) (Nürnberg, ) Ein langes Stück Asphalt verändert den Tourismus. Zugegeben der Bau ist mit 400 Millionen US Dollar nicht der günstigste und rein optisch passt eine Autobahn auch nicht ins Bild einer Karibikinsel aber dennoch macht es so einiges einfacher. Sie ist von entscheidender Bedeutung, nicht nur für die Einheimischen sondern auch und vor allem für den Tourismus. Nach fast dreijähriger Bauzeit verbindet die neue Autobahn nämlich seit kurzem die Haupstadt der Dominikanischen Republik, Santo Domingo, mit den beiden Strandregionen Bayahibe / La Romana und Punta Cana.

Die „Autopista El Coral“ wurde am 8. August eingeweiht und macht damit beispielsweise Tageausflüge vom Hotel zu den historischen Sehenswürdigkeiten, zu Shopping Touren oder zu kulturellen Events wesenentilch einfacher und komfortabler. Die Autobahn verküzt die Fahrtzeit von Punta Cana nach Santo Domingo auf nur noch 2 Stunden. Ab Bayahibe dauert die Fahrt nur noch 30 Minuten. Die Geschwindigkeitsbegrenzung auf der Strecke liegt bei 110 km/h.

Ihr Team von TCE-Reisen.de
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer