Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 42808

STIEBEL ELTRON mit neuer Fabrik in China

(lifePR) (Tianjin, ) Mit einem Festakt hat STIEBEL ELTRON sein neues Werk am Standort Tianjin / China eingeweiht. Im Beisein von 150 Gästen, unter ihnen hochrangige Vertreter der chinesischen Wirtschaft und Verwaltung sowie den beiden STIEBEL-ELTRON-Geschäftsführern Rudolf Sonnemann und Dr. Kai Schiefelbein, nahm Firmeninhaber Dr. Ulrich Stiebel das Gebäude offiziell in Betrieb. Mit dem Produktionsneubau vervierfacht das Unternehmen seine Produktionskapazitäten in China von ehemals rund 2.000 Quadratmeter auf über 8.000 Quadratmeter. In nur drei Jahren wuchs die Belegschaft bis heute von anfangs 20 auf über 100 Mitarbeiter.

Das neue STIEBEL-ELTRON-Werk in Tianjin "Voneinander abweichende Märkte fordern unterschiedliche Produkte - diesen Anforderungen können wir nur mit Flexibilität und verschiedenen Produktionsstandorten gerecht werden. Daher fertigen wir in einem weltweiten Produktionsnetzwerk", weiß Rudolf Sonnemann, Vorsitzender der Geschäftsführung von STIEBEL ELTRON. "Aus diesem Grund wagten wir mit einer ersten Produktionsstätte Anfang 2005 den Schritt nach China".

Innerhalb von nur zwei Jahren wurde am ehemaligen Produktionsstandort die Leistungsgrenze erreicht. Nun setzt sich die Erfolgsgeschichte an einer nur ein Kilometer entfernten neuen Fertigungsstätte fort. Am neuen Produktionsstandort Tianjin bei Peking fertigt das Unternehmen elektrische Heizgeräte, hauptsächlich für asiatische und australische Märkte.

Rudolf Sonnemann verwies darauf, dass STIEBEL ELTRON sich durch seine bisherige Präsenz in China eine ständig wachsende Markenbekanntheit und eine starke Marktposition bei Kunden erarbeitet habe. "Insbesondere für das Wachstum unserer Sparte Raumheizung spielt Asien inzwischen eine wichtige Rolle".
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer