Donnerstag, 08. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 46128

Alles Mitdenken umsonst

Weltweite StepStone-Umfrage in 21 Ländern: Nur 16 Prozent der Unternehmen belohnen Verbesserungsvorschläge der Mitarbeiter

(lifePR) (Düsseldorf, ) Mitdenken lohnt sich nicht. 16 Prozent, also nicht einmal zwei von zehn Unternehmen, belohnen ihre Mitarbeiter, wenn sie sich mit Verbesserungsvorschlägen beispielsweise zur Optimierung von Arbeitsabläufen einbringen. Das ist das Ergebnis einer internationalen Umfrage des Online-Stellenportals StepStone, an der weltweit 25.647 Menschen teilnahmen. Weitere 21 Prozent geben an, dass dies nur bei besonders guten Ideen geschieht. In 63 Prozent der Unternehmen werden derartige Anstöße schlicht vorausgesetzt.

"Jedes Unternehmen legt Wert auf mitdenkende Mitarbeiter. Gerade von Fach- und Führungskräften wird das erwartet. Trotzdem kann ein spezielles Anreizsystem bewirken, dass sich Mitarbeiter noch mehr in wichtige Prozesse und deren Optimierung eingebunden fühlen. Das wäre übrigens auch ein gutes Argument, wenn es darum geht, gefragte Fachkräfte von einem Wechsel in das eigene Unternehmen zu überzeugen", so Frank Hensgens, Vorstand der StepStone Deutschland AG.

Die deutschen Zahlen liegen im internationalen Trend. Auch hier werden nur in 17 Prozent der Unternehmen Verbesserungsvorschläge belohnt. Anders als in den meisten Ländern, ist die Situation in russischen Unternehmen, wo in 38 Prozent der Fälle derartige Ideen grundsätzlich belohnt werden. Schlusslicht in dieser Hinsicht ist dagegen Estland, wo nur in fünf Prozent der Fälle aktives Mitdenken belohnt wird.

Die kompletten Ergebnisse der StepStone-Umfrage, die gemeinsam mit dem globalen Recruiting-Netzwerk "The Network" durchgeführt wurde, finden Sie unter dem folgenden Link:http://www.stepstone.de/... Aussagekräftige Pressegrafiken stehen Ihnen auf Anfrage zur Verfügung.
Diese Pressemitteilung posten:

StepStone Deutschland GmbH

1996 in Norwegen gegründet, ist StepStone heute eines der erfolgreichsten E-Recruiting-Unternehmen Europas. In Deutschland ist StepStone mit über vier Millionen Besuchen monatlich einer der stärksten Online-Stellenmärkte im Markt. Dabei liegt der Fokus stets auf einer an optimalem Service und bester Qualität orientierten Dienstleistung. Renommierte Kunden wie Robert Bosch, ThyssenKrupp, die Deutsche Telekom oder Siemens nutzen www.stepstone.de erfolgreich zur Rekrutierung qualifizierter Fach- und Führungskräfte. Durch das internationale StepStone "Network" ist es ihnen zudem möglich, in weltweit über 60 Ländern neue Mitarbeiter zu finden.

Seit Ende 2004 ist die Axel Springer AG mit 49,9 Prozent an der StepStone Deutschland AG beteiligt. In Zusammenarbeit mit den Tageszeitungen DIE WELT, HAMBURGER ABENDBLATT und BERLINER MORGENPOST sowie der Wirtschaftszeitung EURO am Sonntag bietet StepStone leistungsfähige Online/Print-Kombiprodukte für noch mehr Reichweite und Qualität.

Die StepStone Solutions GmbH stellt Unternehmen softwarebasierte Lösungen und innovative Technologien für eine effektive Personalarbeit zur Verfügung. Zu den mehr als 1.100 Kunden, die weltweit auf die Software-Lösungen von StepStone vertrauen, gehören unter anderem Aral, BMW, Deloitte, die Europäische Zentralbank, Lufthansa, McDonald's, Merck, Recaro Aircraft Seatings und Volkswagen. StepStone ist der einzige europäische Anbieter, der im letzten Gartner Report (Magic Quadrant for E-Recruitment Software, 2006) als 'leader' bewertet wurde.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer