Sonntag, 26. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 236481

Von Lebensrettung über Brautschmuck bis Blasmusik Buntes

Wochenendprogramm mit Silberner Rose Nord und Yamaha Bläserklassentag

(lifePR) (Norderstedt, ) Auch nach Pfingsten wartet wieder ein Wochenende mit vielfältigem Programm auf die Besucher. Vom 18. bis zum 19. Juni erwartet die Besucher der Landesgartenschau Norderstedt der bundesweite Bläserklassentag von Yamaha, ein DLRG Freigewässer-Wettkampf und ein weiteres Highlight, nicht nur für die grüne Branche: die Silberne Rose Nord 2011, die Floristik-Landesmeisterschaften für Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Zusätzlich wird an den Abenden des 16., 17., 18. und 19. Junis wieder die Operette "Im Weißen Rössl" aufgeführt.

Musikfans werden am Samstag, den 18. Juni, beim bundesweiten Bläserklassentag von Yamaha ins Schwärmen und Staunen versetzt, wenn junge Talente zeigen, was sie drauf haben. Auf dem Gartenschau-Gelände werden zwölf Bläserklassen von Heide bis Pfaffenhofen sowie die Big Band vom Norderstedter Coppernicus Gymnasium ihr Können zum Besten geben. Insgesamt nehmen mehr als 400 musizierende Schülerinnen und Schüler teil. Gespielt wird ab 10.00 Uhr auf der Sparkasse Südholstein Bühne und von 13.00 bis 15.00 Uhr zusätzlich im Eingangsbereich sowie am ARRIBA Strandbad. Um 16.00 Uhr findet das gemeinsame Abschlusskonzert mit den vier Norderstedter Bläserklassen sowie einem gemeinschaftlichen Stück aller Teilnehmer auf der Sparkasse Südholstein Bühne statt. "Wir von Yamaha freuen uns natürlich besonders, dass der diesjährige bundesweite Bläserklassentag auf der Landesgartenschau Norderstedt stattfindet. Seit über 15 Jahren bildet die Yamaha Music Europe GmbH in Deutschland Lehrerinnen und Lehrer von allgemeinbildenden Schulen aus, um Bläserklassen zu unterrichten. Yamaha fördert hierbei sowohl die pädagogische als auch die organisatorische Ausbildung und begleitet die teilnehmenden Lehrerinnen und Lehrern", erklärt Gunnar Becker von der Yamaha Music Europe GmbH.

Über beide Tage des Wochenendes erstrecken sich die Floristik-Landesmeisterschaften für Schleswig-Holstein, Hamburg und Mecklenburg-Vorpommern. Bei der diesjährigen Silbernen Rose Nord treten elf Floristinnen in verschiedenen Disziplinen an, die Beste unter sich zu ermitteln. Unter Zeitvorgaben zu erledigende Aufgaben wie die Erstellung von Brautschmuck, eines floralen Objektes oder einer gepflanzten Arbeit geben nicht nur einen interessanten Einblick in das Floristenhandwerk, sie sind auch eine spannende Show für "grüne" Fachleute wie für das breite Publikum. Gartenschau-Besucher können den Floristinnen beim Arbeiten genau auf die Finger schauen und miterleben, wie aus Schnittblumen, Grün, Pflanzen und Accessoires florale Unikate entstehen. Durch die Veranstaltung wird Moderatorin Birgit Farwick führen. Als amtierende Hamburger Meisterin und drittbeste Floristin Deutschlands kann sie die Herausforderungen der Wettkämpferinnen besonders gut nachvollziehen und dem Publikum vermitteln.

Den Beweis, dass Lebenretten nicht nur mit David Hasselhoff und Pamela Anderson sehenswert sein kann, treten rund 40 ehrenamtliche Mitglieder der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Sonntag an. Beim DLRG Freigewässer-Wettkampf werden von 10.00 bis 16.00 Uhr verschiedene Rettungsdisziplinen im Wettstreit präsentiert. Dazu gehören Aufgaben in den Bereichen Rettungskajak fahren, Parcours mit dem Rettungsbrett und auch die Disziplin "Beachflags" darf nicht fehlen, in der Reaktion und Geschwindigkeit der Rettungsschwimmer gefragt sind. Besucher können das Spektakel am besten vom ARRIBA Strandbad aus verfolgen. Hier findet sich auch ein Stand, der über das Engagement der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft informiert. Hauke Lahn von der DLRG-Ortsgruppe Norderstedt freut sich bereits auf den Auftritt auf der Landesgartenschau: "Mit unserem Freigewässer-Wettkampf möchten wir einerseits für das Ehrenamt beim DLRG werben, andererseits natürlich auch eine tolle Show bieten."

Dass ein Ehrenamt schon in jungen Jahren mit der Mitgliedschaft, etwa in der Jugendfeuerwehr oder der THW Jugend vorbereitet werden kann, können Kinder am Sonntag auf der Seepromenade erfahren. Für junge Gartenschau-Besucher werden die THW Jugend und Jugendfeuerwehren der Region von 9.00 bis 18.00 Uhr zu Spiel, Spaß und Spannung animieren. Neben einer Spielmeile der Jugendfeuerwehren Quickborn und Norderstedt bietet die THW Jugend aus Pinneberg und Norderstedt eine rasante Fahrt mit ihrer Seilbahn an. Gerne informieren die Mitglieder der Jugendorganisationen auch über ihre "Arbeit".
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer