Dienstag, 21. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 244848

Landesgartenschau im Zeichen von Sport und Bewegung

Vom 28. August bis 4. September findet die Sportwoche statt

(lifePR) (Norderstedt, ) Ein Besuch der Landesgartenschau Norderstedt ist immer auch ein Bekenntnis zu frischer Luft und körperlicher Fitness. Wem der Spaziergang vom Haupteingang zum Bauernhof, zu den Riesenschaukeln und wieder zurück jedoch noch nicht genug ist, der wird bei den regelmäßigen Sportangeboten fündig. Das sportliche Highlight steht allerdings noch bevor: Vom 28. August bis zum 4. September findet die von der Asklepios Klinik Nord präsentierte Sportwoche statt. Große breitensportliche Wettkämpfe werden sich mit kleineren Veranstaltungen und Mitmach-Angeboten für Jedermann abwechseln und Norderstedt in ein Mekka für Sportfans und Bewegungsfreudige verwandeln. Obendrein wird sich ein ganzer Tag dem Thema Gesundheit widmen.

"In der Gesundheitsbranche sehen wir die Tendenz zu mangelnder Bewegung mit besonderer Sorge", erklärt Martin Gruse von der Asklepios Klinik Nord, dem Sponsor der gesamten Sportwoche. "Deshalb sollen mit den vier großen Wettkämpfen auf der Landesgartenschau Norderstedt die Menschen begeistert werden, während die Sportangebote für Jedermann die Besucher selbst auf den Geschmack bringen. Die Informationsangebote, wie zum Beispiel des Gesundheitstags, vermitteln schließlich die Vorteile und die Dringlichkeit eines gesunden Lebensstils."

Zu den sportlich Aktiven zählt auch Landesgartenschau-Geschäftsführer Kai Jörg Evers: "Als begeisterter Sportler war es mir eine Herzensangelegenheit, auch im Jahr der Landesgartenschau nicht auf die Wettkämpfe zu verzichten, die sich im Norderstedter Stadtpark bereits etabliert haben", verrät er. "Anhänger verschiedenster Sportarten werden deshalb vom 28. August bis zum 4. September die Gelegenheit haben, sich mit Gleichgesinnten im Wettstreit zu messen."

Der erste große Wettkampf steht bereits am 28. August an. Das Norderstedter Langstreckenschwimmen wird nach der Premiere im vergangenen Jahr zum zweiten Mal veranstaltet. Teilnehmende Athleten haben die Wahl zwischen Strecken von 500 Metern (Kinder und Jugendliche), 1.250 Metern, 2.500 Metern und 5.000 Metern. Staffeln können für vier Mal 1.250 Meter angemeldet werden. Start und Ziel jeder Strecke liegen direkt vor dem Strand des ARRIBA Strandbades, für die dazwischen liegende Schwimmstrecke wird die Badebereichsbegrenzung aufgehoben und der gesamte Stadtpark-See in Runden beschwommen. Von den 300 Startplätzen sind nur noch rund 150 frei.

Das nächste Highlight ist der Hamburg Airport Abendlauf am Mittwoch, den 31. August. Gestartet wird um 19.00 Uhr. Eine Runde um den See entspricht einer Laufstrecke von rund 2,3 Kilometern. Die Läufer können entscheiden, wie lang der Kurs sein soll, und zwischen einer und vier Runden wählen. Die Besonderheit des Hamburg Airport Abendlaufs besteht in der bunten Teilnehmergruppe: Sowohl Freizeitläufer, die den Feierabend sinnvoll nutzen möchten, als auch ambitionierte Laufexperten sind gern gesehen und können im selbst gewählten Tempo und auf selbst gewählter Distanz aktiv werden. Für den Abendlauf gingen bereits über 200 Anmeldungen ein, insgesamt können 500 Läufer teilnehmen.

Premiere feiert das 1. Norderstedt Marketing Drachenbootrennen am 3. September. Der Wettbewerb richtet sich vor allem an Firmen, Vereine und Verbände. Das Drachenbootrennen als Firmenveranstaltung ist ein echtes Gemeinschaftserlebnis und schweißt Belegschaften zusammen. Bis zu 18 Paddler finden in den gut 13 Meter langen Booten Platz. Es gilt, eine Strecke von 200 Metern zu bewältigen. Der Event soll auch nach der Landesgartenschau weitergeführt werden und den neu in Szene gesetzten Stadtpark-See in den kommenden Jahren beleben. Dass dieser Plan aufgeht, lassen die Zahlen erwarten: Von 30 zur Verfügung stehenden Booten sind nur noch fünf frei. Somit erfüllt das Drachenbootrennen schon vor Beginn alle Erwartungen.

Gekrönt wird die Sportwoche an ihrem letzten Tag, Sonntag, den 4. September, mit dem 5. TriBühne-Triathlon. Neben verschiedenen Schüler- und Jugendwettbewerben wird der Volks- und Sprinttriathlon über 500 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und 5 Kilometer Laufen und der Olympische Triathlon (1,5 Kilometer Schwimmen, 40 Kilometer Radfahren und 10 Kilometer Laufen) ausgetragen. Die Volkstriathlon-Distanzen werden auch als Staffel angeboten. Besonderes Highlight aller Triathlon-Distanzen ist sicherlich der Zieleinlauf, der vor die Zuschauerränge der Sparkasse Südholstein Bühne gelegt wurde. Auch unter "alten Hasen" im Triathlon-Geschäft sollte die Aussicht auf jubelnde Massen im Ziel eine Besonderheit und eine Teilnahme am TriBühne-Triathlon Wert sein. Auch beim Triathlon geht es in Sachen Anmeldungen auf die Zielgerade: Es sind noch lediglich 50 von insgesamt 1.000 Startplätzen frei.

"Mit den großen Wettbewerben haben wir einen aufregenden Mix aus bereits fest etablierten Events und Premieren geschaffen, der alle Altersklassen und Geschmäcker erreichen sollte - sowohl auf Seiten der Athleten als auch bei den Zuschauern", erklärt Dagmar Buschbeck, Geschäftsführerin der Rattenscharf Event Agentur und Organisatorin der großen Wettkämpfe. "Wir erwarten zu den vier Wettbewerben 2.400 Teilnehmer. Wer sportlichen Aktivitäten also nicht gänzlich abgeneigt ist, sollte sich die Wettkämpfe live vor Ort ansehen und den Sportlern mit Beifall einheizen."

Anmeldungen für die Wettbewerbe sind nur noch kurze Zeit möglich. Am einfachsten ist dabei der Weg über die entsprechenden Webseiten www.norderstedt-triathlon.de, www.norderstedt-langstreckenschwimmen.de, www.norderstedt-abendlauf.de und www.norderstedt-drachenbootrennen.de. Teilnehmern winken ein Funktions-T-Shirt und eine Medaille. Auch Kinder können zum Beispiel bei einer Runde um den See mitmachen. Wer sich gemeinsam mit Gleichgesinnten auf die Wettbewerbe vorbereiten möchte, der hat unter anderem beim Schwimmtraining der SG Wasserratten (jeden Donnerstag im August um 19.00 im Stadtpark-See; Teilnahmegebühr 10,00 Euro) und bei der dienstagabendlichen Laufschule des Vitalclubs ELIXIA Langenhorn die Möglichkeit dazu (18.30 bis 19.30 Uhr, Treffpunkt am NDR-Turm im Eingangsbereich der Landesgartenschau; Teilnahme kostenlos, lediglich Eintritt für die Landesgartenschau nötig).

Allerdings dreht sich die Sportwoche auf der Landesgartenschau Norderstedt nicht ausschließlich um die großen Wettkämpfe. Auch wer keine - oder noch keine - athletischen Ambitionen hat, wird im umfangreichen Programm vom 28. August bis 4. September vieles zum Ansehen, Informieren und Mitmachen finden. Dafür kommen etwa am 3. September Vereine auf die Landesgartenschau Norderstedt und präsentieren sich auf einer eigenen Meile auf der Seepromenade. Zuschauen können die Besucher mitunter bei Samba- und anderen Tanzaufführungen, einer Einradshow und vielem mehr. Die Sparkassen-Finanzgruppe Schleswig-Holstein, Premium-Partner der Landesgartenschau, beteiligt sich am 4. September ebenfalls mit einem Bühnenprogramm zum Zuschauen und Mitmachen an der Sportwoche.

Selbst tätig kann man zum Beispiel im ELIXIA-Dorf im Seepark werden, das Aktivitäten wie einen Fitness-Schnelltest, Lockerungsübungen oder ein Ernährungsquiz anbietet. Das Dorf, in dem zusätzlich auch eine Slim Belly-Teststation angeboten wird, steht von Mittwoch, den 31. August, bis Sonntag, den 4. September, auf der Seepromenade. Auch auf dem restlichen Gelände kann man bei der Neuauflage von Schach auf der Gartenschau, beim Kleinfeldtennis des TC Friedrichsgabe oder beim Football im Feldpark Körper und Geist stimulieren. Während der Sportwoche wird zudem das regelmäßige Angebot an Sportkursen erweitert. Allein das ELIXIA-Angebot wird um acht Outdoor-Kurse wie Rückenkräftigung, Herzkreislauftrainnig oder Pilates ergänzt.

Am Mittwoch, den 31. August, wird auf dem Gelände der Landesgartenschau der Gesundheitstag ausgerufen. Hier werden der Vitalclub ELIXIA Langenhorn, die Techniker Krankenkasse, der Orthopädie Service Norderstedt und die Seniorenwohnanlagen Rosenhof Ahrensburg Informationen und Aktivitäten rund ums Thema Gesundheit anbieten. Unter anderem besteht die Möglichkeit zu Körperfettmessung, Venencheck oder Fußvermessung und die Gelegenheit, eine Massage in Anspruch zu nehmen.

Am Besten informieren sich Interessierte vorab über das umfangreiche und täglich unterschiedliche Programm. Sämtliche Informationen sind zu finden unter: http://www.landesgartenschau-norderstedt.de/....
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer