Samstag, 03. Dezember 2016


Schweriner Kultur- und Gartensommer startet in die sechste Saison

Faszinierende Kulturerlebnisse rund um das Schloss

(lifePR) (Schwerin, ) Mit einem frühlingsbunten Potpourri von Veranstaltungen eröffnet das FrühjahrsErwachen die diesjährige Saison des Schweriner Kultur- und Gartensommers. Bereits im sechsten Jahr lockt die Veranstaltungsreihe von Mai bis September mit feiner Kultur und fabelhafter Unterhaltung in den Gärten rund um das märchenhafte Schloss Schwerin. Den Besucher erwarten am ersten Maiwochenende eine große Kunst-Galerie unter freiem Himmel sowie Musik, Kultur- und Naturerlebnisse.

Das Frühjahr erwacht mit "Schwerin zeigt Kunst"

Unter dem Dach majestätischer Baumkronen lockt das FrühjahrsErwachen zu seinem Auftakt am 1. Mai mit einem Veranstaltungsreigen rund um den Jugendtempel. Im südlichen Schlossgarten, wo schon die großherzogliche Familie vergnügliche Nachmittage verbrachte, erstrahlt seit Anfang des Jahres wieder ein Tempel nach historischem Vorbild. Die feierliche Einweihung wird mit einem Kulturprogramm quer durch Musikstile und Tanzformen gefeiert. Begleitet von atemberaubenden Blicken auf den Grünhausgarten, den Faulen See und die Altstadt erwarten die Besucher höfische Tänze des Schlossvereins in historischen Kostümen, Tanztheater-Darbietungen sowie Aufführungen der Musik- und Kunstschule.

Im zentralen Schlossgarten lockt beim FrühjahrsErwachen vom 1. bis 3. Mai jeweils den ganzen Tag lang ein verspielter Feengarten mit wohltönenden Geräuschkörpern. In diesem "Garten der Klänge" erfreuen sich kleine und große Besucher im kreativen Selbstversuch am Klang-Rad oder an den Stiefelflöten. Dabei inszeniert jeder seine eigene Musik, manchmal laut aber ebenso ganz zart und leise. Während die kleinen Musiker erfinderische Töne erzeugen, können sich die großen Besucher auf der Wiese tummeln und von der besonderen Geräuschkulisse verzaubern lassen.

Am 2. und 3. Mai erwartet Besucher rund um den historischen Marktplatz eine große Kunst-Galerie unter freiem Himmel. Umrahmt von dem Charme der malerischen Altstadt bummeln Besucher vorbei an historischen Fassaden und den Arbeiten zahlreicher, vorwiegend lokaler aber auch internationaler, Künstler. " Schwerin zeigt Kunst" knüpft an den großen Erfolg des Hamburger Originals an und bringt das kreative Festival in die alte Residenzstadt. Kunstschaffende - ob Privatpersonen, Studenten, Hobbykünstler oder Designer - sind eingeladen, an diesen beiden Tagen ihre Arbeiten zu präsentieren und gemeinsam eine Outdoor-Galerie zu gestalten. Die Plattform und Bühne der Schweriner Altstadt kann dabei von den Künstlern ganz individuell und kreativ genutzt werden. Lesungen, Tanz-Performances, Kreativworkshops, Schauspielaufführungen und Live-Konzerte verschiedener Musiker & Bands ergänzen das Programm.

Am Sonntagnachmittag, den 3. Mai, kommen Einkaufslustige in der Innenstadt auf ihre Kosten. Von 13 bis 18 Uhr stehen die Läden, Boutiquen und Einkaufszentren im Mittelpunkt und laden mit tollen Angeboten zum Shoppen ein. In der Straße Großer Moor präsentiert ein Kunst- und Handwerkermarkt von 11 bis 18 Uhr ein reichhaltiges Angebot, das mit Sicherheit seine Liebhaber findet oder zur eigenen Kreativität anregt. Lebendig und farbenfroh bildet das FrühjahrsErwachen den Start in die neue Saison des Kultur- und Gartensommers. Die Veranstaltungsreihe lockt bis Mitte September mit einem vielfältigen und abwechslungsreichen Programm.

Schlossfest als Zeitreise

Vom 19. bis 21. Juni 2015 erleben Besucher eine Zeitreise durch die mehr als 150jährige Geschichte des Schweriner Schlosses. Das glanzvolle Fest führt vom Leben am Hofe bis in die Gegenwart. Jeweils am Freitag- und Samstag-Abend tauchen Besucher in die Geschichte des Schlosses ein, die durch ein faszinierendes Spiel aus Ton und Farbe erzählt wird. Nach französischem Vorbild, bei dem die Geschichte von Kathedralen durch Lichtinszenierungen dargestellt wird, wird an diesen beiden Abenden das Schweriner Schloss bei den "Son et Lumière"-Inszenierungen in Szene gesetzt.

Umrahmt von Schloss, Gärten und Seenlandschaft entführt das Schlossfest seine Gäste am Sonnabend in das 19. Jahrhundert. Auf dem Programm stehen neben dem Festumzug des Schlossvereins unter anderem Audienzen des Großherzogs, Vorführungen höfischer Tänze und eine historische Modenschau. Rund herum laden ein Kunst- und Handwerkermarkt, Weinproben, historische Holzspiele, Varieté, Gesang und Kleinkunst zum Bummeln und Verweilen ein. Bei einer Seenfahrt mit der WEISSEN FLOTTE genießt man Blicke auf das Panorama der Stadt mit seinem Wahrzeichen, während die Schleifmühle ihre Museumtüren öffnet.

Am Sonntag gewährt die Gegenwart Einblicke: Der "Tag der offenen Tür im Landtag" steht ganz im Zeichen der heutigen Nutzung und gewährt außergewöhnliche Einblicke in sonst unzugängliche Bereiche des Schweriner Schlosses, wie den Plenarsaal, das Büro der Landtagspräsidentin, die Niklothalle und die goldene Kuppel. Beim Fahrradkonzert der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern entdecken Besucher Schwerin und Umgebung vom Fahrrad aus und erleben Musik an bekannten und neuen Konzertorten - von Klassik bis Jazz, Weltmusik bis Pop.

SCHLOSSFESTSPIELE SCHWERIN 2015 des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin mit Schlossblick

Mit Blick auf das Schweriner Schloss bildet Giuseppe Verdis bewegende Oper "La Traviata" den kulturellen Höhepunkt des Sommers in der Landeshauptstadt von Mecklenburg-Vorpommern. Auf dem Alten Garten, einem der schönsten und imposantesten Plätze Norddeutschlands, wird auch 2015 großes Musiktheater unter freiem Himmel geboten. Mit "La Traviata" wird der Verdi-Zyklus der SCHLOSSFESSPIELE SCHWERIN des Mecklenburgischen Staatstheaters Schwerin, die seit über 20 Jahren den Sommerspielplan bereichern, fortgesetzt. In 23 Vorstellungen vom 3. Juli bis 9. August 2015 finden jeweils fast 1.800 Besucher im idyllischen Ambiente zwischen See, Schloss und Altstadt ihren Platz.

Die traditionsreiche Mecklenburgische Staatskapelle Schwerin spielt Verdis musikalisches Meisterwerk unter der Leitung ihres Generalmusikdirektors Daniel Huppert. Neben Solisten des Schweriner Musiktheaterensembles werden Gäste mit internationalem Renommee zu hören sein. Regisseur Georg Rootering hat bereits 2014 gemeinsam mit der Schweizer Bühnen- und Kostümbildnerin Romaine Fauchère "Nabucco" erfolgreich auf dem Alten Garten in Szene gesetzt.

Giuseppe Verdi war auf der Suche nach "neuen, grandiosen, schönen, abwechslungsreichen, gewagten Stoffen", als er auf den Roman "Die Kameliendame" von Alexandre Dumas stieß. Die Geschichte um Prostitution und Liebe, Krankheit und Tod gab Verdi mit seiner "La Traviata" die Gelegenheit, sein großes Thema einer Liebe, die an gesellschaftlichen Widerständen scheitert, neu zu formulieren. In einem emotionalen Kammerspiel, dessen bewegende Musik psychische Innenwelten und soziale Verhältnisse auf drastische Weise miteinander konfrontiert, schuf er mit diesem Werk eine seiner erfolgreichsten Opern.

Premiere am Freitag, den 3. Juli 2015 um 21 Uhr. Weitere Vorstellungen: 4. und 5.7., 9. bis 12.7., 16. bis 19.7., 23. bis 26.7., 30.7. bis 2.8. sowie 6.8. bis 9.8.2015. Die Sonntags-Vorstellungen am 12.7. sowie 26.7. sowie 9.8. beginnen jeweils 17 Uhr, die am 5.7., 15.7. und 2.8. um 20.00 Uhr. Alle anderen Vorstellungen beginnen um 21 Uhr auf dem Alten Garten

Karten unter: Tel.: 0385 / 5300-123, kasse@theater-schwerin.de oder unter www.theater-schwerin.de.

Kulinarische Sinneszauber im GourmetGarten

Mit kulinarischen Gaumenfreuden verzaubert der GourmetGarten vom 17. bis 19. Juli 2015 seine Gäste. Im romantischen Schlossgarten tischen Gastronomen unter freiem Himmel auf - von ländlich fein bis international - und verwandeln den Platz rund um den Pavillon ein festliches Gartenrestaurant. Das geschmackvolle Angebot reicht von toskanischen Spezialitäten über Austern, frisch geräuchertem Fisch und Wild bis hin zu Pasta und Gegrilltem. Für Liebhaber süßer Speisen gibt es Bauerneis aus eigener Hofmilch, duftenden Kuchen sowie Kaffeespezialitäten. Kenner edler Tropfen dürfen sich auf erlesene Weine und Secco aus Franken sowie feine Whiskys und exklusiven Schwechower Obstbrand aus dem Holzfass freuen. Das kulinarische Angebot wird von einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm begleitet. Neben stimmungsvoller Unterhaltung mit Live-Musik erwarten die Besucher Präsentationen von Köchen und weiteren Gästen, so zum Beispiel von Sternekoch Tillmann Hahn.

Kaleidoskop der Moderne: Chagall, Miró, Picasso und die Avantgarde Berühmte Künstler stehen im Mittelpunkt der Sommerausstellung "Kaleidoskop der Moderne" in der Galerie Alte & Neue Meister Schwerin vom 10. Juli bis 18. Oktober 2015. Picasso, Miró, Giacometti, Lichtenstein, Rothko oder Fontana - der Fotograf Eddy Novarro kannte die großen Künstler seiner Zeit. Sie alle standen in den 1950er bis 1970er Jahren vor seiner Kamera. Als Dankeschön erhielt Novarro von den Künstlern häufig Werke geschenkt. So entstand im Laufe der Jahrzehnte eine Sammlung von Zeichnungen, Gemälden und Skulpturen, die von der Klassischen Moderne über den Abstrakten Expressionismus bis hin zur Pop Art reicht. Die Ausstellung des Staatlichen Museums Schwerin zeigt 60 Fotos von Novarro und rund 150 Werke der von ihm porträtierten Künstler, u. a. Arbeiten von Marc Chagall, René Magritte, Salvador Dalí und Man Ray, Willem de Kooning, Roy Lichtenstein, Henry Moore, Pablo Picasso und Joan Miró.

Eddy Novarro (ca. 1925-2003) begann seinen beruflichen Weg in den 1950er Jahren als Pressefotograf in Brasilien und wurde als gefragter Porträtfotograf bekannt. Im Laufe seines Lebens fotografierte er Hunderte von berühmten Künstlern aus der ganzen Welt sowie zahlreiche Politiker und Staatsoberhäupter.

Jazzfest am Konservatorium und Hermann Hesse im Schleswig-Holstein-Haus

Das Jazzfest am Konservatorium Schwerin ist nach zwei Jahren Pause wieder da: Am 17. Juli 2015 werden die international gefeierten Musiker Vladislav Sendecki und Adam Baldych mit Flügel, Violine und viel Modern Jazz den Auftakt geben. Weiter geht es am Samstag, dem 18. Juli. Nachdem bereits am Nachmittag eine offene Bühne zu Improvisationsbegegnungen einlädt, wird der Abend von zwei Flügeln dominiert bevor das Jazzfest mit Modern Jazz und ungewöhnlicher instrumentaler Besetzung im Hof des Konservatoriums sein Ende findet.

"Hermann Hesse - Vom Wert des Alters" heißt die am 2. Juli 2015 beginnende Sommerausstellung im städtischen Kulturforum Schleswig-Holstein-Haus. Bis 31. August vermittelt die Ausstellung durch Malbriefe- und Gedichte, Aquarelle von Hermann Hesse und die Fotos von Hesses jüngstem Sohn Martin - einem als "Poet der Kamera" gerühmten Berufsfotografen - Einblicke in den Lebens- und Arbeitsalltag des Dichters, in sein Atelier, die Bibliothek und viele andere Räume seines Hauses sowie authentische Szenen aus Garten und Weinberg in Montagnola. Die Zusammenstellung der Ausstellung entstand exklusiv in enger Zusammenarbeit mit der Enkelin von Hermann Hesse, Tochter von Martin Hesse, die das Projekt erstmals ermöglicht hat.

Märchenhaftes Mittelalterspektakel

Vom 28. bis 30. August 2015 verwandelt sich der Platz an der Siegessäule auf dem Alten Garten erneut in einen lebendigen, mittelalterlichen Schauplatz. Das bunte historische Markttreiben mit Händlern, Spielleuten, Gauklern und Mysterienspektakel ist ein Erlebnis für die ganze Familie. Das musikalische Wandertheater Cocolorus Budenzauber begeistert mit einem fantasievollen Programm. Besonders die kleinen Gäste können sich auf märchenhafte Zauberdarbietungen, abenteuerliche Spiele und einfallsreiche Shows, wie zum Beispiel von der Gauklergruppe "Max und Moritz im Quadrat" freuen. Große Gäste kommen bei mittelalterlichen Klängen von Cocolorus Diaboli auf ihre Kosten. Zahlreiche Marktstände mit märchenhaften Gewändern, Spielzeug, Kräutern, historischen Handarbeiten und natürlich zünftigen Köstlichkeiten laden zum Bummeln und Verweilen ein.

Stimmenakrobatik beim A-cappella-Festival

Den stimmgewaltigen Abschluss des Kultur- und Gartensommers 2015 bildet das A-cappella-Festival vom 17. bis 19. September. Zum Finale der sommerlichen Veranstaltungssaison präsentieren sich erneut sowohl die Elite als auch Geheimtipps aus der europäischen A-cappella Szene. Dabei wird das Festival in diesem Jahr erstmalig über drei Tage gehen und neben dem Garten des Schleswig-Holstein-Hauses auch weitere reizvolle Orte in der Schelfstadt miteinbeziehen.

Am Freitag eröffnet das A-cappella-KINOSPECIAL in der Aula der Volkshochschule das Festivalwochenende. Videoclips sowie die Komödie "Pitch Perfect" thematisieren die Vokalmusik im Film. Am Samstag findet in der Schelfkirche das A-cappella-KONZERT mit Camerata statt, einem Vokalensemble aus Weißrussland mit sechs professionellen Sängerinnen und Sängern der Philharmonie in Minsk. Besucher dürfen sich auf weltmusikalische Klänge mit Elementen aus Jazz, Folk, Pop, Naturklängen, Klassik und orthodoxen Gesängen freuen. Zum Abschluss lädt die A-cappella-NACHT in das Schleswig-Holstein-Haus ein. Während A-cappella-Künstler wie Robeat, Delta Q und Martin O. im Garten mit Mundakrobatik und Klangfülle begeistern, gibt es im Saal mit "Pitch Perfect 2" humorvollen Stimmengenuss.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH

Die Stadtmarketing Gesellschaft Schwerin mbH hat die Aufgabe, das "Produkt" Schwerin mit all seinen unterschiedlichen Facetten bekannt zu machen und zu entwickeln. Als touristischer Dienstleister vor Ort betreibt sie die Tourist-Information und ist Ansprechpartner für die Reiseindustrie. Weitere Bereiche sind sowohl das Außen- als auch das Binnenmarketing für die Stadt Schwerin. Professionelles Tourismus- und Veranstaltungsmanagement gehört zu den originären Aufgaben der Stadtmarketing GmbH Schwerin.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer