Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 49360

Kupferstich-Kabinett Gastgeber für Direktoren der weltweit wichtigsten graphischen Sammlungen

(lifePR) (Dresden, ) Das Kupferstich-Kabinett der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden ist vom 15. bis 19. Juni 2008 Gastgeber für Direktoren der 50 weltweit wichtigsten graphischen Sammlungen. Das Treffen des "International Advisory Committee of Keepers of Public Collections of Graphic Art" findet alle zwei Jahre statt. Dresden folgt damit Chicago, wo sich die Teilnehmer zuletzt im Jahr 2006 zusammen-fanden.

Das Komitee wurde 1968 auf Anregung der Leiter der graphischen Sammlungen des Musée du Louvre, Paris, des Rijksmuseum Amsterdam, des Art Institute of Chicago, des Statens Museum for Kunst, Kopenhagen, und der Fondation Custodia, Paris, gegründet. Eine Anzahl weiterer bedeutender Sammlungen für Zeichnungen und Graphik schloss sich an. Das informelle Gremium trifft sich stets am Ort einer Mitgliedsorganisation. Zurzeit steht der Konferenz Marzia Faietti, Direktorin des Florentiner Gabinetto Disegni & Stampe degli Uffizi als Präsidentin vor. Ihr Vertreter ist Prof. Dr. Wolfgang Holler, Direktor des Kupferstich-Kabinetts der Staatlichen Kunstsammlungen Dresden.

Im Rahmen der Dresdener Tagung wird ein internes wissenschaftliches Symposium zu dem Themen-komplex "Graphic Art Collections Today" stattfinden, bei dem unter anderem Fragen der Selbstbe-stimmung graphischer Sammlungen, Auswahlkriterien bei Erwerbungen oder Ausstellungen, die Intensivierung des Kontakts zu den Besuchern und ihre Sensibilisierung für die Bedeutung graphischer Sammlungen sowie die Einbeziehung wissenschaftlicher Forschung in die Museumsarbeit in Zeiten der "Event-Kultur" zur Sprache kommen. Neben dem wissenschaftlichen Austausch ist außerdem ein umfangreiches Begleitprogramm geplant. Es bietet den Staatlichen Kunstsammlungen Dresden die Gelegenheit, den internationalen Gästen die Sammlungen Dresdens und der Region, wie bspw. des Kulturhistorischen Museums in Görlitz und des Museums der bildenden Künste Leipzig, zu zeigen. Auch eine gemeinsame Vorbesichtigung der Ausstellung des Dresdener Kupferstich-Kabinetts "Georg Baselitz. Druckgraphik von 1964 bis 1983. Aus der Sammlung Herzog Franz von Bayern", die am 19. Juni im Dresdener Residenzschloss eröffnet wird, ist geplant.

Die Konferenz verfügt zwar über keine Gesetzeskompetenz, ihre Empfehlungen haben aber großes Gewicht. So trug sie wesentlich zu einer Standardisierung der konservatorischen Bedingungen für Ausstellungen und Aufbewahrung bei, die mittlerweile international anerkannt und respektiert werden.

Fototermin: am Dienstag, dem 17. Juni 2008, 11.45 Uhr,
Treffpunkt: Diensteingang Residenzschloss, Taschenberg 2
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer