Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 152267

Im Jagdhof ist man nun auf Gold gebettet

Spar mit! Reisen vergibt "Hotel-Oscar" ans Erholungszentrum

(lifePR) (Berlin/Bad Füssing-Kirchham, ) "Bei meinem ersten Besuch dachte ich, ich steh' im Wald. Es war so. Und es war gut so", schmunzelte Dominik Bloedner, Reiseproducer und Laudator. Was natürlich noch kein hinreichender Grund ist, den Jagdhof zum "Hotel des Jahres" zu küren. Dass Geschäftsführer Wilfried Huhn am Donnerstagabend, 11. März, in Berlin für diesen Titel auf die Bühne gerufen wurde, liegt in einer ganzen Reihe von Annehmlichkeiten begründet.

"Erholungszentrum", der Name ist Programm. 1980 gebaut, große Zimmer, ruhig gelegen am Rand von Bad Füssing, direkt neben dem Haslinger Hof, wo ganz Niederbayern zum Tanz und Trinken bittet. In Kombination mit täglich freiem Eintritt in die Therme Johannesbad, herzlichem Service und familiärer Atmosphäre ein unschlagbar tolles Reiseangebot.

Rund 2.500 zufriedene Gäste seit Ende Juli 2009 sind der beste Beweis dafür. Und ausschlaggebend für die Trophäe, die Wilfried Huhn nun mit nach Hause bringt: das "Goldene Kopfkissen". Zum sechsten Mal in Folge vergab Spar mit! Reisen die Auszeichnung im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse in Berlin; diesmal fand die Preisverleihung im Palace Hotel direkt am Kudamm statt. Weitere Preise gab es in den Kategorien Familien-Hotel, City-Hotel, Urlaubshotel Meer/Seen, Wellness-Hotel und Urlaubshotel Berge/Wälder.
Diese Pressemitteilung posten:

Spar mit! Reisen

Spar mit! Reisen ist der führende Autoreise-Direktveranstalter auf dem deutschen Markt. Reiseziele sind unter anderem Tschechien, Italien, Frankreich, die Niederlande, Luxemburg, Kroatien, Griechenland, Slowenien, Ungarn, die Schweiz, Österreich und Deutschland. Im Krisenjahr 2009 mit branchenweit zweistelligem Rückgang der Gästezahlen entwickelte sich das Familien-Unternehmen gegen den Trend rasant positiv. Nach 141.290 Gästen im Jahr 2008 buchten 2009 insgesamt 198.210 Urlauber eine Spar mit!-Reise, was einem Gästezuwachs von 40 Prozent entspricht. Keiner der 20 größten deutschen Veranstalter erreichte 2009 eine ähnliche Steigerung (Quelle: fvw).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer