Sonntag, 11. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 151983

Dieses SPA ist Gold wert

Spar mit! Reisen vergibt "Hotel-Oscar" an den Hanseatischen Hof

(lifePR) (Berlin/Lübeck, ) Marzipan? Geht immer. Aber Wellness, mitten in der Stadt, ohne grüne Wiese? Ein gewagtes Unterfangen, das Architekt Heinz Besser da ansteuerte. Doch er ging nicht baden damit, im Gegenteil. Was nicht Grund, aber Grundlage dafür ist, dass Hotelchef Sebastian Ader am Donnerstagabend, 11. März, in Berlin auf die Bühne gerufen wurde.

Es war "Buddenbrook-Jahr", als der Hanseatische Hof 2009 bei Spar mit! ins Programm kam, der Film lief überall in den Kinos. Lübeck stand also im Rampenlicht. Dass das Reiseangebot bei den Gästen richtig Wellen schlug, war allerdings weniger der literarischen Vorlage, denn dem Wellnessaspekt des Hanseatischen Hofes geschuldet. Kein anderes Haus in der Stadt verfügt über einen so großen und modernen SPA-Bereich. Geballte Wohlfühlkompetenz in Kombination mit Niederegger- Marzipan, Trave und Holstentor: Das zog seither 2.636 Gäste an und ist damit eines "Goldenen Kopfkissens" würdig.

Zum sechsten Mal in Folge vergab Spar mit! Reisen die Auszeichnung "Wellness-Hotel des Jahres" im Rahmen der Internationalen Tourismus Börse in Berlin; diesmal fand die Preisverleihung im Palace Hotel direkt am Kudamm statt. Weitere Preise gab es in den Kategorien Hotel des Jahres, Familien-Hotel, City-Hotel, Urlaubshotel Meer/Seen und Urlaubshotel Berge/Wälder.

Das Familienunternehmen mit Sitz in Basel entwickelte sich im Krisenjahr 2009 mit branchenweit zweistelligem Rückgang der Gästezahlen gegen den Trend rasant positiv. 198.210 Urlauber buchten eine Spar mit!-Reise das waren stolze 40 Prozent mehr als die 141.590 Gäste aus dem Vorjahr. Keiner der 20 größten deutschen Veranstalter erreichte 2009 eine ähnliche Steigerung (Quelle: fvw).
Diese Pressemitteilung posten:

Spar mit! Reisen

Spar mit! Reisen ist der führende Autoreise-Direktveranstalter auf dem deutschen Markt. Reiseziele sind unter anderem Tschechien, Italien, Frankreich, die Niederlande, Luxemburg, Kroatien, Griechenland, Slowenien, Ungarn, die Schweiz, Österreich und Deutschland. Im Krisenjahr 2009 mit branchenweit zweistelligem Rückgang der Gästezahlen entwickelte sich das Familien-Unternehmen gegen den Trend rasant positiv. Nach 141.290 Gästen im Jahr 2008 buchten 2009 insgesamt 198.210 Urlauber eine Spar mit!-Reise, was einem Gästezuwachs von 40 Prozent entspricht. Keiner der 20 größten deutschen Veranstalter erreichte 2009 eine ähnliche Steigerung (Quelle: fvw).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer