Donnerstag, 18. September 2014


  • Pressemitteilung BoxID 218876

Maximilian Hornung auf Tour mit Anne-Sophie Mutter

(lifePR) (Berlin, ) Nach zwei erfolgreichen Konzerten Ende Februar im Münchner Prinzregententheater ist der junge Augsburger Cellist Maximilian Hornung demnächst auf der ersten großen Tournee von Anne-Sophie Mutter und ihren Mutter's Virtuosi zu hören. Für diese Tournee hat Anne-Sophie Mutter ehemalige und gegenwärtige Stipendiaten ihrer Stiftung in einem Ensemble unter ihrer Leitung vereint. Bei den Konzerten im März werden Mendelssohns Oktett Es-Dur op. 20, Vivaldis "Die vier Jahreszeiten" und Krzysztof Pendereckis Duo concertante per violino e contrabasso, einer Auftragskomposition für die Anne-Sophie Mutter Stiftung, gespielt.

Maximilian Hornung wird zudem kurz nach Abschluss der Tour sein solistisches Berlin-Debüt geben: am 23. März spielt er zusammen mit Milana Chernyavska im Otto-Braun-Saal. Frau Chernyavska ist auch Hornungs Partnerin auf seiner Debüt-CD "Jump" vom November 2010, einer unkonventionellen Mischung von kleinen Stücken und einer eigenen Bearbeitung des Mahlerschen Liedzyklus' "Lieder eines fahrenden Gesellen". Die CD erhielt sehr großen Zuspruch bei der überregionalen Kritik, die ZEIT bescheinigte ihm sogar "von einem anderen Stern zu sein" und pries "die Abgebrühtheit des Routiniers, die er mit der Unbekümmertheit des Springinsfelds" verbindet.

Termine „Mutter`s Virtuosi“:
09.03.11 Hannover, Stadthalle
10.03.11 Essen, Philharmonie
11.03.11 Köln, Philharmonie
14.03.11 Luzern (CH), KKL
15.03.11 Hamburg, Laeiszhalle
16.03.11 Frankfurt, Alte Oper
17.03.11 Friedrichshafen, Graf Zeppelin Haus
18.03.11 Baden-Baden, Festspielhaus
19.03.11 Wien (A), Musikverein
20.03.11 Wehr, Stadthalle

1986 in Augsburg geboren, erhielt Maximilian Hornung mit acht Jahren seinen ersten Cello-Unterricht. Seit dem Gewinn des Deutschen Musikwettbewerbs 2005 begann eine rege Konzerttätigkeit. Er war Gast bei zahlreichen Festivals und konzertierte u.a. in der Philharmonie Berlin, dem Konzerthaus Wien, dem Concertgebouw Amsterdam, der Tonhalle Zürich, dem Herkulessaal in München und der Londoner Wigmore Hall. Zu seinen Kammermusikpartnern zählen u.a. Christian Tetzlaff, Mischa Maisky, und er ist Cellist des Tecchler Trios, mit dem er 2007 den Ersten Preis beim ARD-Wettbewerb gewonnen hat. Er ist erster Solo-Cellist des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks. Als Solist spielt er außerdem regelmäßig mit so renommierten Klangkörpern wie u.a. dem Tonhalle-Orchester Zürich, dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und dem Orchestre Philharmonique de Monte Carlo.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer