Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158860

Deutsche Aids-Stiftung: Reinhold Schulte neuer Vorsitzender des Stiftungsrates

Reinhold Schulte, Vorstandvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe und Vorsitzender des Verbands der privaten Krankenversicherung, leitet künftig den Stiftungsrat der Deutschen AIDS-Stiftung

(lifePR) (Dortmund, ) Reinhold Schulte, Vorstandvorsitzender der SIGNAL IDUNA Gruppe und Vorsitzender des Verbands der privaten Krankenversicherung, leitet künftig den Stiftungsrat der Deutschen AIDS-Stiftung. Als einer der drei Urstifter der Stiftung hat ihn der Verband für das Amt des Stiftungsrats-Vorsitzenden benannt. Ebenfalls neu ins Gremium gewählt wurde Bundesgesundheitsminister Dr. Philipp Rösler (FDP).

Schulte folgt auf den früheren PKV-Verbandsvorsitzenden Peter Greisler, der den Stiftungsrat neun Jahre geleitet hat. Bei der konstituierenden Sitzung in Dortmund dankte Schulte seinem Vorgänger herzlich für dessen hervorragende Verdienste um die Stiftung. Als neuer Stiftungsrats-Vorsitzender der Deutschen AIDS-Stiftung wird er das seit deren Gründung im Jahr 1987 bestehende Engagement der PKV bei der AIDS-Prävention und der Hilfe für Betroffene fortsetzen.

Reinhold Schulte wurde 1948 im Sauerland geboren und stieß 1972 zur heutigen SIGNAL IDUNA Gruppe. Er gehört dem Vorstand des Allfinanz.-Konzerns seit 24 Jahren an, davon die letzten 13 Jahre als Vorstandsvorsitzender. Neben dem Vorsitz des PKV-Verbandes, den er seit 2002 innehat, engagiert er sich beispielsweise in zahlreichen weiteren inner- und außerbetrieblichen Vorstands- und Ehrenämtern. Für die Belange der Rhein-Ruhr-Region setzt sich Schulte unter anderem ein als persönliches Mitglied des Initiativkreises Ruhrgebiet, als Vizepräsident der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund und als stellvertretender Vorsitzender des Verwaltungsrats des Rheinisch-Westfälischen Instituts für Wirtschaftsforschung. Weiterhin ist er Vorsitzender des Kuratoriums der International School of Management (ISM) Dortmund sowie Mitglied im Hochschulrat der Technischen Universität Dortmund.
Diese Pressemitteilung posten:

SIGNAL IDUNA Gruppe

Die SIGNAL IDUNA Gruppe geht zurück auf Krankenunterstützungskassen, die Handwerker und Gewerbetreibende vor mehr als 100 Jahren in Dortmund und Hamburg gründeten. Als Allfinanzkonzern bietet die SIGNAL IDUNA sämtliche Vorsorge- und Finanzprodukte aus einer Hand im Haus an. Knapp 13.000 Mitarbeiter betreuen über 13,5 Millionen Kunden.

Die Beitragseinnahmen belaufen sich pro Jahr auf über 5,2 Milliarden Euro. Die SIGNAL IDUNA Gruppe verwaltet mehr als 50 Milliarden Euro Kapitalanlagen und Kundeneinlagen und gehört zu den TOP 10 der deutschen Erstversicherer.

Knapp 4.000 Außendienstpartner und rund 15.000 Makler und Mehrfachagenten betreuen die Kunden vor Ort.

Internet: www.signal-iduna.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer