Samstag, 25. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 302313

Vom Üben zur Meisterschaft

Für alle spirituell Suchenden gibt es ab April die Möglichkeit, sich auf den Weg zu begeben

(lifePR) (Goldbach, ) Am 13.04.2012 startet das erste von drei Wochenenden der "Seminarreihe zur Spirituellen Meisterschaft" mit Joachim Seelmann. Der Spirituelle MentalCoach und Familienaufsteller führt seine Seminare im Seminarraum Weitblick in Johannesberg (bei Aschaffenburg) durch.

Bei dieser Seminarreihe geht es Seelmann darum, Unterstützung bei dem Bewusstseinswandel, den der Prozess zur eigenen spirituellen Meisterschaft mit sich bringt, zu geben. Diesbezüglich erklärt er: "Meisterschaft geschieht, wenn wir uns aus der Angstenergie befreien, die aus dem Bedürfnis nach Kontrolle und Manipulation heraus entstanden ist. Meisterschaft spiegelt unsere Hingabe und Akzeptanz ein Leben aus unserer Herzensenergie zu leben. Daraus resultiert, dass wir weniger kämpfen und mehr Frieden erleben können. Es geht darum, uns aus unseren Köpfen heraus in unsere Herzen hinein zu bewegen."

Auf die Frage, wie wir spirituelle Meisterschaft erlangen können, antwortet Seelmann: "Jeder von uns hat das Potenzial ein spiritueller Meister zu sein. Wir können jedoch dieses Potenzial nicht realisieren, wenn wir uns nicht einer spirituellen Praxis verpflichten. Es ist nicht genug, die "Wahrheit zu wissen", wir müssen die "Wahrheit Sein"! Dies kann nur geschehen, wenn eine Praxis uns hilft, spirituelle Prinzipien in unserem Leben anzuwenden und wirksam zu machen. Der Wandel beginnt demnach zuerst im Inneren um sich dann im Außen, im Alltagsgeschehen zu verkörpern. Aus diesem Grund habe ich regelmäßige Treffen für dieses Jahr anberaumt. Zwischen den einzelnen Treffen, sollen die Übungen trainiert und vertieft werden. Der Schwerpunkt liegt bei der Entwicklung unserer Herzensliebe."

Der Weg zur spirituellen Meisterschaft verspricht lohnende Resultate: Sie entdecken Ihre eigenen Ziele und den persönlichen Sinn im Leben. Wenn Sie beginnen, diesem nachzugehen oder ihn weiter verfolgen, lernen Sie zu tun, was Sie lieben. Im sich selbst annehmen entwickeln Sie Ihre Selbstliebe. Ihre Talente und Fähigkeiten kommen zum Ausdruck und dadurch ist es Ihnen möglich, auch andere zu unterstützen, die ihrerseits wachsen und Heilung finden möchten.

"Es geht auch darum, alte emotionale Wunden, wie das Gefühl von Wertlosigkeit, Schuld, Scham, Unwürdigkeit und Opfer-Bewusstsein zu transformieren, um Beziehungen eingehen zu können, die von Liebe und Akzeptanz geprägt sind. Dadurch ist es wieder möglich in die eigene wahre Größe und Kraft zu kommen, um ein selbstbestimmtes Leben zu führen", erläutert Seelmann.

Weiter führt er aus: "Sie verbinden sich stark mit Ihrer spirituellen Wahlfamilie und ziehen unter Umständen Ihren Seelenpartner an. Tatsächlich beginnen Sie ein Leben ohne Begrenzungen um in Freiheit zu leben. Das Ziel dieser "Seminar-Reise" ist es, ein Leben von Innen nach Außen, aus unserer Herzensliebe zu führen und nicht, wie all die Generationen zuvor, umgekehrt. Wir lassen uns von der Frage leiten: "Was würde die Liebe jetzt tun?"
Diese Pressemitteilung posten:

Über Seelmann & Bieber Trainings

Sylvia Bieber und Joachim Seelmann sind seit zwanzig Jahren in der Seminarbranche als Leiter für Wellness- und Mentaltraing-Seminare bekannt. Seit 1994 sind beide in eigenen Coaching-Praxen tätig.

Am 10. Oktober 2000 gründeten sie ihr Ausbildungsinstitut "Seelmann & Bieber Trainings". Herzstück des Unternehmens sind die Ausbildungen zum "Spirituellen MentalCoach", Spirituellen Familienaufsteller", in "Prozessorientierter Innenweltarbeit" und in " Lenormandkarten legen lernen unter Coaching-Gesichtspunkten".

Außerdem bieten die beiden MentalCoaches Persönlichkeitsentwicklungs-Seminare im Urlaub an. Es geht dabei nach Spanien, in die Wüste Sinai und nach Bali.

Teambildungs- und Kommunikationstrainings für die Mitarbeiter und Führungskräfte der Raiffeisenbank Aschaffenburg komplettieren das Portfolio von Bieber und Seelmann.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer