Donnerstag, 08. Dezember 2016


Schwarzwaldreisen mit CO2-Reduktion

Auch vor dem Automobilsommer in Baden-Württemberg setzt die größte Ferienregion des Landes weiter auf den autofreien Urlaub

(lifePR) (Freiburg, ) Die größte Ferienregion Baden-Württembergs setzt unvermindert auf die CO2-Reduktion im Urlaub. In Halle 6.2b der Internationalen Tourismus Börse in Berlin rührt das "Ländle" schon kräftig die Werbetrommel für den "Automobilsommer 2011". Ein Oldtimerbus von 1957 wirbt mit 22 Karat Goldauflage um Gäste für die "Goldstadt" Pforzheim, das "nördliche Tor zum Schwarzwald". Aber am Schwarzwaldstand in Halle 6.2b ist auch die "Green City" Freiburg prominent vertreten. Und die Schwarzwald Tourismus GmbH (STG) wirbt offensiv mit ihrem erfolgreichen umweltfreundlichen Mobilitätskonzept KONUS.

Immer mehr Gemeinden in der südwestlichsten Ferienregion schließen sich dem umweltfreundlichen Mobilitäts-Service STG an: Urlauber können 2010 schon bei fast 7000 Gastgebern in mehr als 120 Ferienorten "Urlaub vom Auto" machen.

Die Konus-Gästekarte gilt während des gesamten Aufenthaltes als Freifahrkarte für Bus und Bahn. Zwischen Pforzheim im Nordosten, Basel im Südwesten, dem Rhein im Süden und Westen sowie Neckar und Nagold im Osten kann man die mehr als 11.100 Quadratkilometer große Ferienregion ohne Auto erkunden. Für die Anreise gibt es das stark ermäßigte "Schwarzwald-Ticket" der Bahn.

STG-Geschäftsführer Christopher Krull: "Zum Automobilsommer 2011 wollen wir mit dem Steinbeis-Beratungszentrum in Trossingen das Projekt ZUMO starten. Wir wollen aufzeigen, dass man im Schwarzwald ohne Bewegungseinbußen, also mit vollem Spaß, klimaneutral Urlaub machen kann." Dazu würden ein Konus-Ort und seine Gastgeber zwei Monate lang mit Elektroautos, Naturenergie, Elektrorädern und Segways ausgestattet. Die Gäste reisen mit der Bahn an, und übernachten in Häusern mit geprüftem Umweltmanagement. Krull: "Damit haben wir uns beim Ideenwettbewerb des Landes beworben."

Dank Konus können Urlauber aber auch jetzt schon CO2-reduzierten Urlaub machen. Als Planungshilfe gibt es dazu am Schwarzwaldstand in Halle 6.2b die "Konus Übersichtskarte" mit den Bahn- und Busstrecken der gesamten Region, die mit der Konus-Gästekarte kostenfrei genutzt werden können. Und natürlich ein Verzeichnis der Konus-Orte. Die Infos können auch angefordert werden bei: Schwarzwald Tourismus, Ludwigstr. 23, 79104 Freiburg, Telefon 0761.89646-93, www.konus-schwarzwald.info.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer