Dienstag, 06. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 159016

Schlemmen im Schlossgefängnis, Genussmarathon auf zwei Rädern, frischer Kaffee in Galerien und selbst gebackener Kuchen in Bauernhofcafés

Holstein lädt zum Genussradeln ein

(lifePR) (Glückstadt, ) Radfahren und regionale Leckereien genießen - das lässt sich nirgendwo so gut verbinden wie in Holstein. Direkt vor den Toren Hamburgs laden 31 Radrundtouren zwischen 22 und 54 Kilometer Länge ein. Wer viel radelt, kann sich guten Gewissens ein Stück selbst gebackenen Kuchen in einem der zahlreichen Galerie-, Land- oder Bauernhofcafés gönnen. Wo es die leckersten Naschereien und die schönsten Sehenswürdigkeiten zwischen Hamburg und der Nordsee gibt, verrät die Radplanungskarte *radfahren mit sahnehäubchen zusammen mit einem Überblick über das dichte Holsteiner Radwegenetz.

Auf dem Gemüsetörn auf den Spuren holländischer Siedler radeln, die den Grundstein für den Gemüseanbau legten oder auf dem Obsttörn leckere Vitamine naschen - jede Radrundtour hat einen thematischen Schwerpunkt und ist in beide Richtungen ausgeschildert, so dass der Einstieg einer jeden Tour flexibel wählbar ist. Alle Radtouren stehen auch auf www.holstein-tourismus.de auf zwei handlichen Seiten inklusive Wegbeschreibung, Routenverlauf und Angaben zu Streckenbeschaffenheit zum Download bereit. Hier sind auch sämtliche Serviceeinrichtungen sowie gastronomische Betriebe inklusive Öffnungszeiten aufgeführt - ein Angebot, das in Schleswig-Holstein einmalig ist.

Zu den schönsten Cafés, die bestens per Rad angesteuert werden können, gehören das Café Schlossgefängnis auf der idyllischen Rantzauer Schlossinsel in Barmstedt, das Galerie Café Glückstadt direkt am Elbdeich mit malerischem Bauerngarten, das Friesencafé mit regionalen Spezialitäten und hausgemachtem Kuchen in Bad Bramstedt oder das Rosencafé von Oma Marlies im Kaiser-Wilhelm-Koog.

Familien kommen in den Bauernhofcafés auf ihre Kosten, von denen viele ein spannendes Kinderprogramm bieten. Während die Großen Kaffee trinken, können die Kleinen in der Strohburg toben, beim Melken zugucken, auf Eseln und Ponys reiten oder Streicheltiere besuchen - zum Beispiel auf dem Almthof in Appen.

Zum genussreichen Radelspaß über Marathon-Distanz lädt das Holsteiner Auenland am 16. Mai 2010 ein: Auf dem Genussmarathon warten auf Radfahrer und Läufer auf einer 42,195 Kilometer langen Radtour viel Bewegung, frische Luft, köstliche Speisen, Getränke und die verwunschene Natur des Auenlandes. Los geht's um 9.00 Uhr am Schloss in Bad Bramstedt, das Startgeld beträgt 18 Euro, Anmeldungen und weitere Informationen im Internet unter www.genussmarathon.net.

Weitere Informationen und Angebote beim Unterelbe Tourismus e.V., Große Nübelstraße 31, 25348 Glückstadt, Telefon 04124/6049592, www.holstein-tourismus.de

Adressen der Ausflugscafés:

Café Galerie Schlossgefängnis
Schlossinsel Barmstedt, 25355 Barmstedt, Telefon: 04123/6139
Geöffnet Montag - Samstag von 12 - 19 Uhr, Sonntag und Feiertags von 10 - 19 Uhr

Café und Erlebnishof Almthof
Almtweg 37, 25482 Appen, Telefon: 04101/20 8429
Geöffnet Donnerstag und Freitag von 14 - 18 Uhr, Samstag und Sonntag von 13 - 18 Uhr

Galerie - Café Glückstadt
Am Neuendeich 162, 25348 Blomsche Wildnis, Telefon: 04124/890449
Geöffnet Samstag und Sonntag von 14 - 19 Uhr

Restaurant Friesencafé
Birkenweg 23, 24576 Bad Bramstedt, Telefon: 04192/85380
Geöffnet täglich von 9.30 - 23.00 Uhr

Rosencafé Oma Marlies
Schulstraße 18, Kaiser-Friedrich-Koog, Telefon: 04856/1280
Geöffnet Freitag - Sonntag von 14 - 18 Uhr
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer