Samstag, 20. Dezember 2014


  • Pressemitteilung BoxID 16482

Berlin. Die Sinfonie der Großstadt

Ein historisches Filmkonzert im Friedrichstadtpalast / Jubiliäumsaufführung der rekonstruierten Originalmusik / Montag, 24. September 2007, 20.00 Uhr, Friedrichstadtpalast Berlin

(lifePR) (Berlin, ) Es ist der Berlin-Film der Vorkriegszeit: „Berlin. Die Sinfonie der Großstadt“, der legendäre Stummfilm von Walter Ruttmann von 1927 mit der von Edmund Meisel komponierten Musik. Im Morgengrauen bläst der Wind durch die leeren Straßen Berlins, S-Bahn-Züge rauschen mit hohem Tempo durch die Vorstadt und über die Brücken. Aus vereinzelten Fußgängern auf Straßen und Bahnsteigen, vor Fabriken und Büros, entstehen quirlige Menschenströme.

In einer Gala-Veranstaltung anlässlich der Uraufführung des Films vor 80 Jahren, am Montag, 24. September, 20 Uhr, spielt das Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin die rekonstruierte sinfonische Originalmusik von Edmund Meisel, auf der Leinwand des Friedrichstadtpalasts wird der frisch restaurierte Stummfilm gezeigt. Der Dirigent und ausgewiesene Spezialist für Filmmusik Frank Strobel leitet das Konzert, für das Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit die Schirmherrschaft übernommen hat.

Aus fünf Akten setzt sich diese historische Filmhommage an die Metropole Berlin zusammen, die besonders durch ihre Musik zur Geltung kommt. Wie in einem Videoclip wirken die rasanten Schnitte der Filmsequenzen. Originalgetreu, wie bei der Uraufführung, werden ein großes Sinfonie-Orchester und eine Jazz-Combo das Großstadtmusikdrama aufführen. Anlässlich des 80-jährigen Filmjubiläums (UA am 23.09.1927) hat ZDF/ARTE eine neue Orchestrierung der Meisel-Musik an den Komponisten Bernd Thewes in Auftrag gegeben und der Film wurde aufwändig vom Bundesarchiv-Filmarchiv restauriert.

Preise: 12 bis 35 Euro, Kartenbüro: 030-202987-15

Konzert mit Deutschlandradio Kultur, ZDF/ARTE und Bundesarchiv-Filmarchiv. Der restaurierte Film wird am 30. November 2007 mit der Einspielung des RSB ausgestrahlt. Die Berliner S-Bahn und die Berliner Verkehrsbetriebe BVG unterstützen das Projekt.

BERLIN. DIE SINFONIE DER GROßSTADT – D 1927 Restaurierter Stummfilm mit sinfonischer Originalmusik von Edmund Meisel

Regie: Walter Ruttmann
Buch: Karl Freund, Walter Ruttmann nach einer Idee von Carl Mayer
Musik: Edmund Meisel
Kamera: Robert Baberske, Karl Freund, Laszlo Schäffer
Raimer Kuntze (Hypersensibilisierung)
Schnitt: Walter Ruttmann
Mitarbeit: Lore Leudesdorff; UMBO
Produktionsfirma: Fox-Europa-Produktion (Berlin)
Herstellungsleitung: Karl Freund
Länge: 5 Akte, 1466m
Uraufführung: 23.09.1927, Berlin, Tauentzien-Palast Filmrestaurierung: Bundesarchiv/Filmarchiv Berlin
Länge: 1446 m = 63 Minuten bei 20 Bilder/Sec
Musik-Bearbeitung: Bernd Thewes
Dirigat: Frank Strobel
Einspielung: Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin Wiederaufführung: 24.09.2007, Friedrichstadt-Palast, Berlin

Eine Koproduktion von ZDF/ARTE mit dem Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin und Deutschlandradio Kultur, sowie dem Bundesarchiv/Filmarchiv Berlin und Berliner Filmmuseum
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer