Sonntag, 25. September 2016


Kaktus in der Blase? Harnstein-Risiko von Katzen online testen

NEU von ROYAL CANIN®

(lifePR) (Köln, ) Harnsteine können nicht nur schmerzhaft sein, sie führen auch zu anhaltenden Erkrankungen der Harnwege und nicht selten auch zur Unsauberkeit bei Katzen. Im Fall einer Blockade kann es sogar zu dramatischen Notfällen kommen.

Für die Entstehung von Harnsteinen sind verschiedene Faktoren verantwortlich. Kater und kastrierte Katzen sind z. B. häufiger betroffen als andere Tiere. Aber auch Ernährung und Trinkgewohnheiten haben einen maßgeblichen Effekt auf das Harnsteinrisiko. In einem Online-Test von Royal Canin können Katzenhalter jetzt anhand gezielter Fragen testen, ob ihre Katze ein erhöhtes Risiko für Harnsteine hat und ein Besuch beim Tierarzt angeraten wäre.

Für die Unterstützung der Harnwegsgesundheit hat Royal Canin verschiedene Urinary-Spezialnahrungen entwickelt, die als Trocken- und Feuchtnahrungen in Tierarztpraxen erhältlich sind. Im Februar und März 2015 können Katzenhalter an einer Aktion zu den Urinary S/O Nahrungen teilnehmen. Ab einem Kauf von Urinary-Nahrung für mind. 20,00 € beim Tierarzt kann der Beleg online eingesendet werden. Den ersten 7.500 Einsendern werden 10,00 € des Kaufpreises erstattet.

Informationen zu den Urinary-Spezialnahrungen von Royal Canin und der Rabatt-Aktion gibt es in Tierarztpraxen und unter http://www.Harnwegscheck.royal-canin.de
Diese Pressemitteilung posten:

Über die ROYAL CANIN Tiernahrung GmbH & Co. KG

Unter dem Leitsatz "Wissen und Respekt" steht Royal Canin seit rund 40 Jahren für die hochwertige Ernährung von Hunden und Katzen. Das umfangreiche Produktsortiment, das im Zoofachhandel und in Tierarztpraxen erhältlich ist, ist auf die bedarfsgerechte Fütterung ausgerichtet und berücksichtigt insbesondere rasse-, alters- und größenspezifische Bedürfnisse der Tiere.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer