Dienstag, 02. September 2014


Region nimmt zum Fall von Fanjie Meng und Yinhan Liu Stellung

(lifePR) (Region Hannover/Laatzen, ) Seit mehr als zehn Jahren leben Fanjie Meng und Yinhan Liu mit ihrer Tochter Xioa in Deutschland. Nachdem ihre Asylanträge rechtskräftig abgelehnt worden sind, sind diese seit dem 19.10.2002 vollziehbar zur Ausreise verpflichtet. Der Tochter Xioa konnte zwischenzeitlich am 1.12.2011 eine Aufenthaltserlaubnis erteilt werden. Ungeachtet dessen ist die Region Hannover verpflichtet, die Ausreise der Eltern voranzutreiben, da diese nach wie vor ausreisepflichtig sind. Aus aktuellem Anlass erläutert die Regionsverwaltung in einem Pressegespräch am Freitag, 16. März, 12 Uhr, Haus der Region Hannover, Raum 173, Eingang Maschstraße 25, 30169 Hannover die rechtlichen Gegebenheiten und den aktuellen Stand des Verfahrens.

Gesprächspartner sind

- Hauke Jagau, Regionspräsident
- Zuhal Karakas, Leiterin des Fachbereichs Öffentliche Sicherheit der Region Hannover

Medienvertreterinnen und -vertreter sind eingeladen, sich im Rahmen des Pressegesprächs zu informieren.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer