Montag, 01. September 2014


"Raster": Bilder von Bernhard Kock im Regionshaus

(lifePR) (Hannover, ) "Raster" ist der Titel einer neuen Ausstellung im Regionshaus. Gezeigt werden vom 4. November 2011 bis zum 13. Januar 2012 Arbeiten des hannoverschen Künstlers Bernhard Kock. "Raster geben Struktur und schaffen Ordnung, gleichzeitig engen sie aber auch ein und animieren zum Ausbruch aus den vorgegebenen Schablonen", beschreibt der Maler die beiden Aspekte seines Themas.

Bernhard Kocks Beschäftigung mit Rastern entwickelte sich aus einer Installation, die im Rahmen der Gartenregion Hannover 2009 entstand. Für "Monokultur - Kocks Orange", hatte der Künstler 1000 orangefarbene Pinsel auf einer Rasenfläche in die Erde gesteckt. In ihrer Anordnung bildeten sie ein Raster: eine geometrisch Struktur wie nun auch in seinen Bildern. Kock baut sie schichtweise auf. So entstehen fiktive Landkarten auf der Leinwand. Vernetzungen von Verkehrslinien wie Eisenbahnen, U-Bahnen Straßen, Flüsse, Kanäle, aber auch Versorgungsnetze wie Elektrizität und Gas, bilden die Grundlage. Eine erste Rasterschicht weist - wie bei der Legende von Landkarten - auf spezielle örtliche Gegebenheiten hin. Sie ist gekennzeichnet durch Farbwechsel und lineare Durchkreuzung. Die zweite und dritte Rasterebene eröffnet Einblicke in verschiedene Funktionsebenen. "Die Struktur entsteht aus dem Malprozess und legt sich als Spinnennetz über das Bild", erklärt Kock.

Bernhard Kock, 1961 in Meppen geboren, studierte von 1984 bis 1991 Freie Kunst an der Fachhochschule Hannover bei Professor Peter Tuma und Professor Günter Sellung und schloss mit dem Diplom ab. Nach einem Aufbaustudium 1992 wurde er zum Meisterschüler von Professor Günter Sellung ernannt. 1993 erhielt er das Wohn-und Arbeitsstipendium der Künstlerstätte Stuhr. 1996 folgte ein Förderstipendium des Landes Niedersachsen zum Atelierausbau. In zahlreichen Ausstellungen im In-und Ausland wurden seine Arbeiten gezeigt, zuletzt 2010 in Japan als Artist in Residence of Nagoya University of Arts. Bernhard Kock lebt und arbeitet in Hannover.

Ausstellung: Bernhard Kock - "Raster"
, 4. November 2011 bis 13. Januar 2012
Haus der Region, Hildesheimer Straße 20, 30169 Hannover
Öffnungszeiten: Mo.-Fr. 9.00 bis 17.00 Uhr, Eintritt frei

Eröffnung: Donnerstag, 03. November, 18.00 Uhr; es sprechen: Doris Klawunde, Stellvertretende Regionspräsidentin und Michael Stoeber, Kunstkritiker
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer