Freitag, 09. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 340527

Gesundheitsamt warnt: Blaualgen am Großen Teich in Ricklingen

Getrübter Badespaß - Badende sollten Algen meiden

(lifePR) (Hannover, ) Der Fachbereich Gesundheit der Region Hannover hat festgestellt, dass im Großen Teich in Ricklingen vermehrt Blaualgen aufgetreten sind. Die Gesundheitsbehörde hat deshalb einen Warnhinweis ausgesprochen. Badende - vor allem Kinder - sollten Stellen, an denen Blaualgenfelder auftreten, meiden. Davon kann, je nach Windrichtung, auch der Strand des Ricklinger Bades betroffen sein.

Blaualgen können giftig sein. Die Experten empfehlen daher, möglichst kein Wasser zu schlucken, den direkten Kontakt mit den Algen zu vermeiden und im Fall von Beschwerden einen Arzt aufzusuchen. Blaualgen können im Einzelfall Erbrechen, Durchfall, Atemnot, Hautreizungen oder Quaddeln verursachen. Je nach Windverhältnissen können sich Blaualgen an einer Stelle im Wasser oder im Uferbereich sammeln.

Die Region Hannover hat veranlasst, dass rund um den Großen Ricklinger Teich Warnhinweise angebracht werden, die über die Gefahr von Blaualgen informieren. Ein Badeverbot besteht nicht. Die beiden anderen Ricklinger Badeteiche (Siebenmeterteich, Dreieckteich) sind nach Einschätzung der Experten zum jetzigen Zeitpunkt - Freitagmittag - nicht übermäßig belastet. Bei der zu erwartenden hochsommerlichen Witterung könnte es jedoch innerhalb weniger Tage zu einer Blaualgenvermehrung kommen. Die Verhaltenshinweise auf den Informationstafeln vor Ort sollten beachtet werden.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer