Freitag, 21. November 2014


Dikanda: Über den Balkan nach Osten

Schloss Landestrost

(lifePR) (Hannover/Neustadt, ) Balkan-Folklore kommt auch in Deutschland bestens an: Schmetternde Bläserfanfaren und schnelle Polka-Rhythmen sorgen für Party-Stimmung. Einen etwas anderen, kunstvolleren Weg nimmt Dikanda. Der musikalische Horizont der 1997 im polnischen Szczecin gegründeten Band reicht über die Grenzen Osteuropas hinaus. Das Sextett um die temperamentvolle Frontfrau Ania Witczak ist am Donnerstag, 22. März 2012, auf der Bühne im Großen Saal von Schloss Landestrost in Neustadt zu erleben. Das Konzert beginnt um 20 Uhr.

Die Musikerinen und Musiker von Dikanda wählen das Beste, was die weite Welt der Musik zu bieten hat und setzen die Zutaten nach Art des Hauses neu zusammen. "Wir machen Musik, die vom Herzen, vom Kopf, von der Brust, vom Bauch und vom Arsch kommt", sagt Ania Witczak, Sängerin und Akkordeonistin. Eine Musik, die mal übermütig auftrumpft, mal knöcheltief in Melancholie watet, um dann wieder in einem veritablen Gassenhauer zu münden.

Hell klingende Patterns einer imaginären Tabla, leichthändig gespielt auf einem elektronischen Drum-Pad, erinnern an die indischen Ursprünge der Zigeuner. Dikandas Repertoire folgt den Spuren des reisenden Volkes rund ums Mittelmeer bis zum Ende der langen Wanderung in Andalusien. Archaischer Stilpurismus ist der Band dabei ebenso fremd wie permanente Hochgeschwindigkeit. Vielmehr variiert das Ensemble gekonnt Tempo und Dynamik, wechselt von fröhlichen Songs zu manchmal fast mystisch angehauchten Balladen.

Veranstalter/Vorverkauf:

Region Hannover, Team Kultur, Schloss Landestrost, Schlossstr. 1, 31535 Neustadt,
Telefon 05032-899-154 o. E-Mail: kultur@region-hannover.de. Öffnungszeiten: Mo bis Do 8.00 bis 15.30 Uhr, Fr 8.00 bis 12.30 Uhr.
Vorverkauf im Haus der Region, Bürgerbüro, Hildesheimer Str. 20, 30169 Hannover, Öffnungszeiten: Mo bis Mi 8.00 bis 17 Uhr, Do 8.00 bis 19 Uhr, Sa 9.00 bis 12 Uhr.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer