Donnerstag, 08. Dezember 2016


Vorläufuge Zahlen 2014: Wachstumstrend der PSD Bank Nürnberg zeigt weiter aufwärts

Auch erste Zahlen von 2015 sind positiv

(lifePR) (Nürnberg, ) .
- Wachstumstrend der PSD Bank Nürnberg zeigt weiter aufwärts
- Auch erste Zahlen von 2015 sind positiv
- Bilanzvorlage am 2. Juli

Die PSD Bank Nürnberg zeigt sich mit den vorläufigen Ergebnissen des abgelaufenen Geschäftsjahres 2014 zufrieden. Die erwarteten Ziele wurden teilweise übertroffen, jedoch in zwei Teilbereichen knapp verfehlt. Gemäß den vorläufigen Zahlen hielt der Wachstumstrend bei der Bilanzsumme an. Diese vergrößerte sich im Jahr 2014 um respektable 3,30 % auf 2.795 Millionen Euro. Dies entspricht einem Zuwachs von fast 90 Millionen Euro im Vergleich zu 2013.

Wiederholt verzeichnete die PSD Bank Nürnberg ein kräftiges Kreditwachstum. Der positive Trend der vergangenen Jahre setzte sich weiter fort. Das Kreditvolumen stieg von 1.753 Millionen in 2013 auf gute 1.982 Millionen am Jahresultimo 2014. Dies entspricht einem Plus von 13,06 % und übertrifft somit die gesteckten Ziele für das Gesamtkreditvolumen.

Was dem einen Bereich zugutekommt, erschwert im anderen Teilbereich das Erreichen der Ziele. Bedingt durch die historisch niedrigen Zinsen wurden im Bereich der Kundeneinlagen die angepeilten Zielwerte verfehlt. Dennoch erhöhte sich das Volumen der Einlagen um 3,87 % im Vergleich zum Vorjahr. Somit bleibt es bei einem stetigen Einlagenwachstum und dies erreichte zum Jahresabschluss 2.380 Millionen Euro.

"Wir bieten unseren Kunden gute und faire Konditionen und werden uns nicht am Gebührenwettlauf, den viele Banken eingeläutet haben, beteiligen", erklärt Johann Büchler, Vorstandsvorsitzender der PSD Bank Nürnberg. Dieser Sachverhalt spiegelt sich beispielsweise in der Gebührenfreiheit eines Gehaltsgirokontos wider. Dass, dies auch den potentiellen Kunden auffällt, bestätigt sich in der Anzahl der Neukunden im Jahr 2014. Die PSD Bank Nürnberg konnte über 5.900 neue Kunden von sich über zeugen. Die Gesamtkundenzahl stieg um 1,87 % auf 125.604. Die Anzahl der Mitglieder konnte um 1.791 auf 52.006 Mitglieder erhöht werden.

Erste Zahlen von 2015 sind erfreulich

Die Zahlen des ersten Quartals 2015 sind äußerst zufriedenstellend. Das Gesamtkreditvolumen erzielt ein deutliches Plus von 210 Millionen im Vergleich zum Vorjahresstichtag. Dieser positive Wert ist ebenfalls im Bereich der Kundeneinlagen zu erkennen. Die PSD Bank Nürnberg erreichte ein Gesamteinlagenvolumen von 2.379 Millionen und liegt somit fast 78 Millionen über dem letztjährigen Vergleichswert. Abschließend betrachtet wurden beide Vorjahreswerte abermals übertroffen.

Bilanzvorlage am 2. Juli

Den endgültigen Jahresabschluss sowie detaillierte Informationen zur Entwicklung in Franken und Sachsen werden vom Vorstand am 2. Juli in Nürnberg vorgelegt. Darüber hinaus veröffentlicht die Bank an diesem Tag Presseinformationen mit den Ergebnissen aufgeschlüsselt nach Franken und Sachsen.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

PSD Bank Nürnberg eG

Gemessen an ihrer Bilanzsumme nimmt die PSD Bank Nürnberg eG innerhalb der Genossenschaftsbanken Deutschlands Rang 42 (Stand Ende 2014) ein. Unter den 15 regional tätigen PSD Banken belegt sie den zweiten Platz. Mit über 120.000 Kunden zählt sie außerdem zu den größten Genossenschaftsbanken in ihrem Tätigkeitsgebiet, der Region Franken und dem Freistaat Sachsen, wo sie an den Standorten Nürnberg, Bamberg, Würzburg, Bayreuth, Aschaffenburg, Ansbach sowie Chemnitz, Dresden und Leipzig vertreten ist. Bereits 1872 als Selbsthilfeeinrichtung für Postangestellte gegründet, steht die PSD Bank heute als moderne Brief-, Telefon- und Internetbank allen Privatkunden offen. Hierbei zielt das genossenschaftliche Institut vor allem auf eine preisbewusste Klientel und wirbt mit dem Slogan "Konditionen sind unsere Stärke" für lukrative Zinsen und eine günstige Baufinanzierung.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer