Sonntag, 11. Dezember 2016


Region Potsdam - Mittelmark mit vielfältigen Landpartie-Angeboten

(lifePR) (Schönwalde - Glien, ) Am zweiten Juniwochenende findet die Brandenburger Landpartie in allen Regionen des Landes statt. Insgesamt öffnen 250 Bauernhöfe, Agrarbetriebe, Gärtnereien, Fischereibetriebe und ländliche Kultureinrichtungen ihre Tore als Gastgeber zur 21. Brandenburger Landpartie. Im Landkreis Potsdam - Mittelmark freuen sich 45 Bauernhöfe und Agrarunternehmen auf interessierte Besucher.

Allein zehn Spargelhöfe in der Region werben um Gäste zur Landpartie. Darunter das Domstiftgut Mötzow, der Spargel- und Erlebnishof Klaistow oder die Jacobs-Höfe in der Spargelstadt Beelitz. Auf den meisten Höfen werden die Besucher am Landpartiewochenende auch musikalisch unterhalten. So wird die Vario Brass Band aus Berlin die Besucher am Landpartie-Sonntag auf dem Jakobshof mit Blasmusik unterhalten.

"Brunch und Dixieland", das ist das Motto des Landpartiesonntags in der "Alten Schmiede" im Niemegker Ortsteil Lühnsdorf. Zum Brunch spielt dort die Potsdamer Band "Alte Wache" und es wird reichlich Spargel angeboten. Der Spargelhof Bardenitz liefert ihn feldfrisch und richtet in Lühnsdorf gemeinsam mit dem Landgasthof die Landpartie aus.

Ein ganz besonderer Ausflugstipp an der Beelitzer Spargelstraße ist das Spargelmuseum in Schlunkendorf. Es befindet sich im Dorf gegenüber dem Spargelhof der Familie Falkenthal und stellt anschaulich die Geschichte des Beelitzer Spargels und seiner Bauern dar.

Im Hohen Fläming, wenige Kilometer von der Kreisstadt Bad Belzig entfernt, liegt das Gut Schmerwitz. Es ist mit 1500 Hektar Fläche einer der größten Biolandbetriebe Deutschlands. Am Landpartiewochenende feiert der Ökobetrieb mit seinen Gästen das 12. Schmerwitzer Hoffest. Dem Team geht es darum, den Besuchern die moderne ökologische Landwirtschaft näher zu bringen. Das geschieht mit Feldrundfahrten, geführten Rundgängen über das Gutsgelände und Vorträgen für Interessierte. In der alten Fachwerkscheune ist ein großer Bauern- und Handwerkermarkt aufgebaut. Nahe dem Dorf verläuft der Kunstwanderweg und weitere Wanderstrecken durch den Hohen Fläming sind ausgeschildert. Sechs komfortable Ferienwohnungen auf dem Gelände des Gutshofes bieten zugleich exzellente Voraussetzungen für einen längeren Besuch der Region.

Wenige Kilometer von Schmerwitz und Ziesar entfernt, ist ganz im westlichen Brandenburg der Forellenhof Rottstock zu finden. Mittlerweile besteht die über hundert Jahre alte Anlage aus 25 bewirtschafteten Teichen. Diese sind mit Forellen, Lachsforellen, Karpfen und Saiblingen besetzt. Zur Landpartie kann selbst geangelt oder im Forellen-Hofladen eingekauft werden. Dort sind frische Fischgerichte oder geräucherter Stör aus eigener Zucht erhältlich.

Nur zum Landpartiewochenende wird das Unternehmen "Ihre kleine Backstube" aus Bergholz Rehbrücke die Angebote des Forellenhofes erweitern. Bäckermeister Schüren bäckt im Holzbackofen, Kinder können Getreide mahlen oder Flechtbrötchen selber backen.

Eine großartige Sammlung über das Landleben hat Familie Strehle in Dahnsdorf bei Bad Belzig zusammengetragen. Sie ist in zwei Museumsscheunen auf dem Grundstück der Familie in der Werderstraße 11 zu besichtigen. Von der Windfege bis zur Milchzentrifuge, vom alten Pflug bis zur Wäschemangel können die Besucher eine fast vergessene Welt, liebevoll saniert und präsentiert, erleben. Die beiden Scheunen sind am Landpartie-Sonntag von 10 bis 18 Uhr geöffnet.

In der Dorfstraße 10 in Gömnigk, ein Ortsteil von Brück, hat Bernd Schulz seine Backschweintenne. Bio-Schweinefleisch wird dort verarbeitet. Das eigentliche Terrain für die Tiere ist 33 Hektar groß. Dort tummeln sich derzeit 80 Sauen mit ihren 150 Ferkeln. Sie liefern Nachschub für den Hofladen, in dem die Backschwein-Bestellungen aufgenommen werden. Zur Landpartie brutzelt es schon, bevor die ersten Gäste kommen. Der Hof bietet auch Quartiere für Übernachtungsgäste.

Die Brandenburger Landpartie ist eine Initiative des Agrarministeriums und wird vom Landesbauernverband und dem Brandenburger Landfrauenverband unterstützt. Die Organisation der landesweiten Veranstaltung obliegt bei pro agro, dem Verband zur Förderung des ländlichen Raumes in der Region Brandenburg-Berlin e. V..

Eine komplette Übersicht der diesjährigen Landpartie-Gastgeber kann im Internet, nach Landkreisen geordnet, recherchiert werden. Die online-Version der diesjährigen Anbieter ist unter: www.brandenburger-landpartie.de zu finden. Dort kann die 50 Seiten umfassende Broschüre heruntergeladen und ausgedruckt werden.

Die Informationsbroschüre zur Landpartie 2015 kann auch in der Geschäftsstelle von pro agro angefordert werden; telefonisch unter: 033230/ 2077-0 oder per Mail: heinrich@proagro.de .
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer