Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 63102

Große Spendenaktion durch den Förderkreis Behindertensport und den Deutschen Lotto- und Totoblock

1. September 2008 Start der Spendenaktion unter der Schirmherr-schaft aller Ministerpräsidenten

(lifePR) (Bonn, ) Erstmalig startet eine Sammelaktion in den deut-schen Lottoannahmestellen zugunsten des Förderkreis Behinderten-sport. Ab 1. September 2008 stehen dort – wie auch in allen Sanitäts-häusern der Sanitätshaus Aktuell Firmengruppe – Spendendosen für Vorhaben des Behindertenbreitensports. Das Zweite Deutsche Fernse-hen (ZDF) unterstützt die Aktion mit regelmäßigen Spendenaufrufen in seinem Programm.

Für diese Aktion, die bis Ende Februar 2009 läuft, haben zum ersten Mal alle Regierungschefs der Bundesländer die Schirmherrschaft für ihr Bundesland übernommen. „Zusammen mit der Unterstützung der Schirmherrin des Förderkreis Behindertensport, Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, ist dies der Beweis, für die Aktualität dieses Themas in einer verantwortungsvollen Gesellschaft“, freut sich die Förderkreis-Vorsitzende Gerda Pleitgen. Der Reinerlös der Spendenaktion jedes Bundeslandes fließt an Projekte des Breiten- und Rehabilitationssports für Menschen mit Behinderung vor Ort.

Mit der Unterstützung der Aktion zeigen für Gerda Pleitgen auch die Partner eine beispielhafte Solidarität mit dem Behindertensport. „Das ZDF hat in den vergangenen Jahren immer wieder dazu beigetragen, den Stellenwert dieses Themas in der Medienlandschaft zu erhöhen. Es freut mich auch besonders, dass der Deutsche Lotto- und Totoblock, der seit Jahrzehnten den Sport mit großen Summen unterstützt, nun auch speziell den Behindertensport unterstützt. Das Netz der Lottoan-nahmestellen und deren Mitarbeiter sind für uns ideale Partner für diese Spendenaktion. Lotto zeigt hier eine Bereitschaft zur Übernahme ge-sellschaftlicher Verantwortung.“

Gerda Pleitgen hofft nun, dass eine möglichst hohe Spendensumme zusammenkommt: „Wir sind für jede Spende dankbar, denn auch die kleinste Spende hat für die Menschen mit Behinderungen eine große Wirkung.“
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer