Dienstag, 27. September 2016


  • Pressemitteilung BoxID 530885

"Talent days" mit Sportprothese

Leichtathletik als Erlebnis für Kinder und Jugendliche

(lifePR) (Duderstadt, ) Bei Paralympischen Spielen treten Athleten mit Behinderung als selbstbewusste Vorbilder ins Rampenlicht: Sie machen Mut! Für junge Menschen zwischen 11 und 18 Jahren, die daraufhin selbst Leichtathletik aktiv erleben wollen und eine Beinprothese tragen, starten jetzt der Deutsche Behindertensportverband (DBS) und Paralympics-Partner Ottobock eine neue Initiative: das Jugendsport Camp "Talent days", erstmals vom 31. Juli bis 2. August 2015 in Duderstadt. Bewerbungen sind ab sofort möglich.

"Wir sehen in diesem Projekt eine doppelte Chance", sagt DBS-Präsident Friedhelm Julius Beucher. "Natürlich freuen wir uns, wenn wir auf diesem Weg Nachwuchs für unsere Paralympischen Sportarten finden sollten. Aber genauso wichtig ist es, wenn ein Kind oder ein Jugendlicher ganz einfach Freude durch sportliche Selbsterfahrung gewinnt."

Die Voraussetzungen dafür haben eine wichtige technische Seite und sich durch eine neue Sportprothese deutlich verbessert. Das 2012 in London erstmals vorgestellte 3S80 wird bei den "Talent days" von Ottobock zur Verfügung gestellt und von erfahrenen Orthopädietechnikern für jeden Teilnehmer individuell angepasst.

Heinrich Popow, Weltrekordhalter und Goldmedaillengewinner über 100 Meter, ist beim Jugendsport Camp mit dabei und besitzt umfangreiche Erfahrungen mit Lehrgängen dieser Art: "Viel zu vielen Beinamputierten wird immer noch gesagt, Sport sei nichts für sie. Wenn sie dann doch mit der Laufprothese klar kommen, dann sprechen ihre Gesichter Bände. Das ist pures Glücksgefühl!"

Trainer vom DBS stehen den Teilnehmern ebenfalls zur Seite. Für Eltern, die mit nach Duderstadt kommen möchten, gehört ein Rahmenprogramm zum Angebot. Alle Details zum Jugendsport Camp "Talent days" finden Interessierte unter http://www.dbs-npc.de/... im Internet.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer