Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69023

Oerlikon Schlafhorst konsolidiert deutsche Produktionsstätten

Konsequente Umsetzung des Restrukturierungsprogramms "Simplify Oerlikon Textile"

(lifePR) (Pfäffikon, ) Im Rahmen des laufenden Restrukturierungsprogramms "Simplify Oerlikon Textile" richtet die Business Unit Oerlikon Schlafhorst ihre drei Standorte Mönchengladbach, Übach-Palenberg und Ebersbach neu aus. Die gesamte Fertigung der drei Standorte wird in Übach-Palenberg zusammengefasst. Der Standort Mönchengladbach fokussiert sich auf die Vertriebsfunktionen, am Standort Ebersbach verbleiben zentrale Forschungs- und Entwicklungsaufgaben.

Aufgrund der anhaltend schwachen Marktsituation wurde die Umsetzung des Restrukturierungsprogramms weiter beschleunigt. Von der Neuausrichtung der drei deutschen Standorte von Oerlikon Schlafhorst werden bis 2010 bis zu 240 Arbeitsplätze betroffen sein. Dies liegt im Rahmen der bereits bekannt gegebenen Kapazitätsanpassung von insgesamt 1000 Arbeitsplätzen. 600 davon werden bis Ende des Jahres wegfallen. Das angekündigte Ziel des Segments, den Break-Even-Punkt um CHF 300 Mio. bis Anfang 2010 zu senken, wird somit sicher erreicht. "Die Konsolidierung der Produktionsstätten und die klare Fokussierung der Standorte steigert deutlich die Effizienz und Flexibilität innerhalb des Geschäftsbereichs", sagt Dr. Carsten Voigtländer, CEO des Segments Oerlikon Textile. "Das jetzt konsequent umgesetzte Massnahmenpaket ist ein wichtiger Schritt, das Textil-Geschäft von Oerlikon wieder in die Gewinnzone zu führen", kommentiert Dr. Uwe Krüger, CEO des Oerlikon Konzerns.

Hintergrund

Ungeachtet des starken Vorjahres und unter Vorwegnahme des Abschwungs hatte Oerlikon Textile bereits Mitte 2007 das weltweite Projekt "Simplify Oerlikon Textile" initiiert. Im Einzelnen besteht dieses Restrukturierungsprogramm aus den folgenden Elementen:

- Reduzierung der Produktpalette und Implementierung einer konsistenten Plattformstrategie.
- Verringerung der Fixkosten um 20 Prozent gegenüber 2007.
- Anpassung des Personalbestandes in Europa um rund 1000 Mitarbeitende.
- Halbierung der Zahl der weltweiten Produktionsstätten.
- Ausbau des chinesischen Standortes in Suzhou.
- Gezielte Investitionen in F&E sowie Modernisierung der Produktion.

Mit diesen Massnahmen stellt sich Oerlikon Textile auf den voraussichtlich bis Anfang 2010 anhaltenden konjunkturellen Abschwung ein und schafft gleichzeitig die Voraussetzungen, mit einer gestärkten Position in den nächsten positiven Marktzyklus zu gehen
Diese Pressemitteilung posten:

OC Oerlikon Management AG, Pfäffikon

Oerlikon (SWX: OERL) zählt weltweit zu den erfolgreichsten Hightech Industrie-Konzernen mit einem Fokus auf Maschinen- und Anlagenbau. Das Unternehmen steht für führende Industrielösungen und Spitzentechnologien in der Textilherstellung, Dünnfilm-Beschichtung, Antriebs-, Präzisions-, Solar- und Vakuumtechnologie. Als Unternehmen mit schweizerischem Ursprung und einer über 100jährigen Tradition ist Oerlikon mit mehr als 19.500 Mitarbeitern an 170 Standorten in 35 Ländern heute ein Global Player.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer