Sonntag, 25. September 2016


Teilnehmer für Diabetes-Studie gesucht

(lifePR) (Oberstaufen, ) Ob und wie wirksam die Oberstaufener Schrothkur bei Diabetes mellitus Typ 2 hilft, untersucht aktuell die Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU). Dazu werden Teilnehmer für einen dreiwöchigen Gesundheitsurlaub im First-Class-Hotel gesucht. Er kostet 750 Euro. Ein vergleichbarer dreiwöchiger Urlaub ist sonst nicht unter 2300 Euro zu buchen.

Im Preis sind drei Wochen Vollpension in 4-Sterne-Hotels, ärztliche Untersuchungen und tägliche Diabetesberatungen enthalten. Die Bewerber für den Gesundheitsurlaub sollten zwischen 20 und 70 Jahre alt sein, einen HbA1c-Wert von mindestens 6,5 und einen BMI-Wert über 27 haben. Auch die Diagnose Diabetes im Frühstadium reicht für die Bewerbung. Nach einem Zufallsverfahren teilen die Wissenschaftler die Teilnehmer in zwei Gruppen ein: Eine Gruppe macht eine Schrothkur, die zweite einen diabetesgerechten Urlaub. Vom 29. März bis 25. Oktober sind sieben Starttermine für die dreiwöchigen Gesundheitsurlaub vorgesehen. Detaillierte Infos gibt es bei Oberstaufen Tourismus, Hugo-von-Königsegg-Str. 8, 87534 Oberstaufen, Diabetes-Hotline 08386/930093 sowie im Internet unter www.schrothkur.de/studie.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Oberstaufen Tourismus Marketing GmbH

Oberstaufen - im Dreiländereck Deutschland-Österreich-Schweiz gelegen - steht wie kein anderer Ort im Allgäu für Gesundheit und Genuss. Bekannt wurde das einzige Schroth-Heilbad Deutschlands durch das seit über 180 Jahren bewährte, ganzheitliche Naturheilverfahren nach Johann Schroth. Eine Hotellerie und Gastronomie der Spitzenklasse sowie vielseitige Gesundheits- und Wellnessangebote lassen kaum einen Wunsch offen. Ob sportlich aktiv oder einfach nur die Landschaft genießen - drei 18-Loch-Golfplätze vor Ort, ein 300 Kilometer großes Wandernetz mit zertifizierten Wanderwegen und eine Vielzahl von weiteren Ganzjahres-Aktivitäten bieten für jeden Sport- und Naturbegeisterten das Richtige und macht den digitalsten Kurort Deutschlands so einzigartig.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer