Sonntag, 04. Dezember 2016


Reha-Kooperation: "Stärke durch Vernetzung"

Individuelle Rehabilitation von Mitarbeitern wichtig

(lifePR) (Duisburg, ) Die Krankenkasse Novitas BKK hat mit dem Weißblechhersteller ThyssenKrupp Rasselstein und der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz (DRV) eine Reha-Kooperation abgeschlossen.

Die gemeinsame Vereinbarung steht unter dem Motto "Stärke durch Vernetzung". Ziel ist es, den Mitarbeitern von ThyssenKrupp Rasselstein frühzeitig den Weg in die Rehabilitation zu ebnen.

"Die Reha wird individuell an die jeweiligen Belastungen und Anforderungen am Arbeitsplatz angepasst", erklärt Andreas Sonntag, Bereichsleiter Region Süd bei der Novitas BKK, "Beschäftigte können so früher an ihren Arbeitsplatz zurückkehren."

Möglich macht dies ein Netzwerk aus Unternehmen, Krankenkasse, Rentenversicherung und behandelnden Reha-Kliniken. Mit der Deutschen Rentenversicherung Rheinland-Pfalz als Lotsen werden alle Schritte in der Behandlungskette aufeinander abgestimmt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

NOVITAS BKK

Die Novitas BKK ist eine Gemeinschaft von Versicherten, die zusammenhalten. Sie ist eine der traditionsreichsten Krankenkassen überhaupt: Unter anderem wurzelt sie in der bereits 1828 gegründeten BKK Rasselstein und in der 1836 von Alfred Krupp und seinen Arbeitern in Essen gegründeten "Hülfs-Krankenkasse". Ihre Statuten waren Vorbild für Bismarcks Krankenversicherungsgesetz von 1883. Mit rund 420.000 Versicherten zählt die Novitas BKK zu den zehn größten deutschen Betriebskrankenkassen.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer