Mittwoch, 07. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 48911

NOB: Informationen im NDR Text

(lifePR) (Kiel, ) Wer sich über bevorstehende Sonderfahrpläne und Ersatzverkehre der Nord-Ostsee-Bahn (NOB) informieren möchte, dem bietet das Unternehmen jetzt eine weitere Anlaufstelle: Ab sofort finden Kunden der NOB im Teletext des NDR Hinweise auf Sonderfahrpläne wie z.B. zur Kieler Woche und Informationen über geplante Bus-Ersatzverkehre, die im Rahmen von Baumaßnahmen der Deutschen Bahn eingerichtet werden. Die NOB-Hinweise im NDR Text stehen auf den Seiten 784 und 785.

Zusätzlich sind die detaillierten (Sonder-) Fahrpläne wie bisher im Internet unter www.nord-ostsee-bahn.de abrufbar und hängen in den Zügen aus. Aktuelle Streckeninformationen und weitere Auskünfte sind über das Service-Telefon der NOB unter 0180/10 180 11 zum Ortstarif (Mobilfunkpreise abweichend) erhältlich.
Diese Pressemitteilung posten:

Nord-Ostsee-Bahn GmbH

Die Nord-Ostsee-Bahn (NOB) mit Sitz in Kiel und Husum ist ein privatwirtschaftliches Eisenbahnverkehrsunternehmen. Die Züge der NOB fahren im Auftrag des Landes Schleswig-Holstein auf folgenden Strecken: Hamburg-Altona-Westerland (seit Dez. 2005), Niebüll-Tondern (seit April 2003), Kiel-Husum, Husum-Bad St. Peter-Ording und in Kooperation mit der Regionalbahn Schleswig-Holstein Kiel-Neumünster (alle seit Nov. 2000). Zur NOB gehören auch die Busunternehmen Rohde Verkehrsbetriebe GmbH (Husum), die Niebüller Verkehrsbetriebe GmbH (Niebüll) und die Nord-Ostsee-Bus GmbH (Itzehoe), die mit den Steinburger Linien u.a. den Stadtverkehr in Itzehoe und Glückstadt betreibt. Zudem betreibt die NOB den Schnellbus zwischen Glückstadt und Brunsbüttel auf eigenes wirtschaftliches Risiko. Geschäftsführer der NOB sind Hagen Kalleja und Steffen Höppner. Die NOB ist eine 100%ige Tochtergesellschaft der Veolia Verkehr GmbH (Berlin).

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer