Samstag, 10. Dezember 2016


Der Sternenhimmel über Deutschland – noch immer das große Unbekannte?

Nach einer Umfrage im Auftrag des Sternenbrillen-Herstellers Universe2go werfen über 75% der Deutschen gerne einen Blick in den Nachthimmel

(lifePR) (München, ) Der 20. Juli erinnert als Internationaler Tag der Weltraumforschung an die bemannte Mondmission im Jahr 1969 und die Marssonde des Jahres 1976. Beobachtungen, Fernerkundungen und Experimente auf der Erde werden seit Jahrtausenden durchgeführt, um den Mysterien des Weltalls auf den Grund zu gehen. Auch im 21. Jahrhundert hat das Universum noch lange nichts von seiner Faszination auf die Menschheit eingebüßt, wie eine aktuelle Studie von TNS Emnid* im Auftrag von Universe2go beweist.

Fast 80% der Frauen interessieren sich für den Nachthimmel und beschäftigen sich gerne mit Sternbildern, Sternen und Planeten. Im Vergleich dazu zeigen knapp über 65% der Männer Interesse am Universum.

Die Studie fragte zudem gezielt nach bekannten Sternbildern und ob diese auch tatsächlich am Nachthimmel erkannt werden. So gaben 75% der Teilnehmer an, den Großen Wagen lokalisieren zu können. Den Polarstern, als hellster Stern im Sternbild Kleiner Bär und das wichtigste Mittel zur Feststellung der geografischen Nordrichtung, würden ebenfalls 70% der Befragten erkennen. Das Sternbild Orion, in Nord-Europa vor allem in den Monaten August bis April zu sehen, können noch knapp unter 30% der Deutschen identifizieren. Dennoch zeigte die Studie deutlich, dass das Wissen um Sterne, Sternbilder und Planeten größtenteils recht oberflächlich ist und sich auf die bekannteren Sternen-Konstellationen beschränkt.

"Der Studie zufolge erkennen immerhin noch 22% der Deutschen das Sternbild des Löwen und 18% die Konstellation Kassiopeia." so Dominik Schwarz, der den Vertrieb von Universe2go leitet. "Die Augmented Reality-Brille bietet mit Hilfe des Smartphones und der dazugehörigen App nicht nur den Blick in den Sternenhimmel, sondern ergänzt diesen auch durch ein virtuelles Bild des Himmels mit zahlreichen Zusatzinformationen und Erklärungen", so Schwarz weiter. Dadurch verbindet die Sternenbrille Universe2go den Blick in den Himmel mit Geschichten und Impressionen, die sonst nur aus dem Besuch von Planetarien bekannt sind, und erlaubt es somit allen Sternenfreunden ein Stück Weltraumforschung zu betreiben.

* Für die repräsentative Studie wurden innerhalb Deutschlands 1003 Personen im Alter von 14 - 65 Jahren befragt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

nimax Gmbh

Vertrieben wird Universe2go durch Omegon. Mit einem Sortiment von rund 500 verschiedenen Artikeln bietet Omegon eine riesige Produktvielfalt in den Bereichen Hobbyastronomie, Naturbeobachtung, Sportoptik und Mikroskopie. Dank Konzentration auf den Direktvertrieb der Produkte profitieren Kunden von geprüfter Qualität und einem ausgezeichneten Serviceniveau zu sehr attraktiven Preisen.

Das dahinterstehende Unternehmen nimax aus Landsberg a. Lech bei München betreibt darüber hinaus mehrere spezialisierte Online-Shops und gehört mit Astroshop.de zu Europas führenden Fachhändlern rund um die Hobbyastronomie. Mehr über das Unternehmen erfahren Sie unter www.nimax.de

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer