Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 542086

„El Celler de Can Roca“ erobert Platz 1 der „World’s 50 Best Restaurants“ von S.Pellegrino und Acqua Panna

Deutsche Restaurants „Vendôme“ und „Aqua“ geben Plätze ab

(lifePR) (Mainz, ) Überraschung in der Rangliste der "World's 50 Best Restaurants 2015", die gestern Abend von S.Pellegrino und Acqua Panna in London präsentiert wurde. Joan, Josep und Jodie Roca eroberten sich mit ihrem Restaurant "El Celler de Can Roca" im spanischen Girona den Spitzenplatz zurück. Vorjahressieger René Redzepi und sein Kopenhagener "Noma" fielen auf Platz drei.

Und auch die beiden deutschen Spitzenköche, die im Ranking vertreten sind, büßten Plätze ein. Im Vorjahr auf Platz zwölf, belegte Joachim Wissler und sein "Vendôme" (Bergisch Gladbach) nun Rang 30. Für Sven Elverlfeld und sein Wolfsburger "Aqua" ging es von Platz 28 auf 33.

In Österreich kochte sich Heinz Reitbauer mit dem Wiener "Steirereck" wieder souverän in die Top 50 (von Platz 16 auf 15). Und bereits in der Vorwoche freute sich Tim Raue über eine Top-Platzierung. Der Berliner konnte sich von Platz 78 auf 52 verbessern und steht damit kurz vor dem Einzug in die prestigeträchtige Spitzengruppe.

Initiator der "World's 50 Best Restaurants" ist das britische Fachmagazin "Restaurants". Gemeinsam mit den Fine-Dining-Waters S.Pellegrino und Acqua Panna präsentieren sie seit 2002 die besten Restaurants der Welt. Dafür stimmt eine Jury mit 972 Mitgliedern über das Ranking ab. Zusammengesetzt ist das Komitee aus renommierten Küchenchefs, Restaurantkritikern und Foodies aus 27 Regionen der Welt.

Neben der Rangliste wurden am Montag in London auch Sonderpreise für besondere Leistungen vergeben. Zu den Gewinnern gehörten:

  • Hélène Darroze, die als beste weibliche Köchin ausgezeichnet wurde.
  • Den Preis für das Lebenswerk erhielt der Franzose Daniel Boulud.
  • Das Restaurant "White Rabbit" in Moskau, das als höchster Neueinsteiger Platz 23 belegte.
  • Das "Asador Etxebarri" im spanischen Atxondo, das den größten Sprung von Platz 34 auf 13 schaffte.
  • Das "Sepia" in Sydney, das für seine besondere Dynamik mit dem Titel "One To Watch" ausgezeichnet wurde.
  • Albert Adrià vom Restaurant "Tickets" in Barcelona, der sich mit seinen süßen Kreationen den Titel des "World's Best Pastry Chef" sicherte.
  • Daniel Humm, der den "Chefs' Choice Award" gewann. Eine besondere Auszeichnung, bei der die 50 Spitzenköche im Ranking selbst über den besten Kollegen abstimmen.
Acht neue Restaurants schafften es erstmals in die von S.Pellegrino und Acqua Panna präsentierte Liste der "World's 50 Best Restaurants":

  • "White Rabbit" in Moskau (Platz 23)
  • "Ultraviolet by Paul Pairet" in Shanghai (Platz 24)
  • "Quintonil" in Mexico City (Platz 35)
  • "Biko" in Mexico City (Platz 37)
  • "Tickets" in Barcelona (Platz 42)
  • "Boragó" in Santiago de Chile (Platz 42)
  • "Alain Ducasse au Plaza Athénée" in Paris (Platz 47)
  • "Blue Hill at Stone Barns" in Pocantico Hills/USA (Platz 49)
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer