Mittwoch, 29. Juni 2016


  • Pressemitteilung BoxID 20203

Naturland Zeichen steht für höchste ökologische Qualität und soziale Standards

(lifePR) (Gräfelfing, ) Durch immer wieder neue Aussteller- und Besucherrekorde sind Öko-Produkte ins Rampenlicht der Anuga vorgerückt. Jetzt hat die Weltleitmesse der einstigen Marktnische sogar eine eigenständige, internationale Bühne geschaffen: die Anuga Organic. LEH und Discounter profitieren vom schier unersättlichen Öko-Appetit ebenso wie die einstigen Pioniere Naturkost- und Reformfachhandel. Auch Naturland bekommt den Nachfrageboom für Rohstoffe und Fertigprodukte deutlich zu spüren und appelliert mehr denn je an Landwirte, ihre Betriebe auf ökologischen Anbau umzustellen. Ein Wachstum um jeden Preis strebt der Öko-Verband allerdings nicht an: "Unser Zeichen steht nur auf Produkten, die höchste ökologische Qualität bieten und unsere Sozialstandards erfüllen", betont Michael Stienen, Geschäftsführer der Naturland Zeichen GmbH. Von diesem Qualitätsversprechen können sich die Besucher der Anuga Organic persönlich überzeugen: Vom 13. bis 17. Oktober bekommen sie am Stand von ‚Naturland&Partner’ in Halle 5.1 fundierte Informationen, fachkundige Beratung und kulinarische Kostproben.

Während die neue EU-Öko-Verordnung ab 2009 die bestehenden Richtlinien für Anbau und Verarbeitung zu verwässern droht, setzt Naturland auf Klarheit und Transparenz. Zusammen mit der Naturland Marktgesellschaft und dem FiBL Forschungsinstitut für Ökologischen Landbau hat der Anbauverband die intelligente Software-Lösung "Bio mit Gesicht"entwickelt, die bereits auf vielen Lebensmitteln lückenlose Rückverfolgbarkeit vom Anbau bis zum Handel sichtbar macht. Auch das gepa Fairhandels-Haus hat erste Produkte an das innovative System angeschlossen. Am Naturland Messestand können Interessierte sowohl online als auch im persönlichen Beratungsgespräch die einfache Handhabung und umfassende Informationsleistung von www.bio-mit-gesicht.de kennen lernen.

Im Blickpunkt der Messe stehen außerdem die Fairen Partnerschaften, für die sich Naturland seit Jahren engagiert. Mit der Hofpfisterei und Neumarkter Lammsbräu sind zwei Partnerunternehmen am Stand, die bereits mit dem Prädikat Öko + Fair ausgezeichnet wurden. Sie pflegen nicht nur in ökologischer, sondern auch in sozialer Hinsicht vorbildliche Handelsbeziehungen zu regionalen Öko-Bauern und erfüllen die sechs Öko + Fair Kriterien, die Naturland aufgestellt hat. Passend dazu bringt die Fairwöhn-Bar die Messebesucher mit feinen Naturland Kaffeespezialitäten auf den Öko + Fairen Geschmack.

Ein Rundgang über die 120 qm große Naturland Messefläche zeigt, wie groß und erfolgreich die Bandbreite der Produkte ist, die heute unter dem Naturland Zeichen für höchste Öko-Qualität und Sicherheit stehen. GWE Feinkost GmbH präsentiert auf der Anuga Organic ihre Feinkostmarke biofino mit attraktiven Geflügelprodukten, Convenience und Wurstwaren aus der Frischetheke. Stockers Backstube, das fränkische Tochterunternehmen der Münchner Hofpfisterei, ist mit ihrem Öko-Backwaren-Sortiment am Naturland Stand vertreten. Die Jürgen Serr Herb-Service GmbH wartet mit einem hochwertigen Kräuter-, Tee- und Gewürzsortiment auf, das erst kürzlich um exotische Sorten aus indischem ÖkoAnbau erweitert wurde. Naturkost Übelhör steht Händlern und Herstellern mit 20 Jahren Markterfahrung und einem 350 Produkte starken Vollsortiment zur Verfügung. Und die Edelfischräucherei Becker stellt ihre Lachsspezialitäten aus Naturland Aquakultur vor.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer