Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 131447

Wanderwerkstatt über "Vögel im Nationalpark Wattenmeer" jetzt auch für den Unterricht in der Sekundarstufe I

(lifePR) (Tönning, ) Die Nationalparkverwaltung bietet ab jetzt eine neue Wanderwerkstatt "Vögel im Nationalpark" für die Sekundarstufe I an. Da das Thema "Vögel"

auf dem Lehrplan der Orientierungsstufe steht, liegt es nahe, die Schüler mit den Vögeln vertraut zu machen, die zur Anerkennung des heimischen Wattenmeeres als UNESCO Weltnaturerbe beigetragen haben. Für viele Vogelarten ist das Wattenmeer von weltweiter Bedeutung. Riesige Scharen von Knutts zum Beispiel nutzen den Nationalpark als wichtigste

"Tankstelle" auf ihrem Zugweg von Afrika nach Sibirien und hunderttausende europäische Brandgänse finden hier ihr zentrales Mausergebiet.

"Die Wanderwerkstatt kann von den Schulen in Schleswig-Holstein und Hamburg für bis zu vier Wochen kostenlos ausgeliehen werden", erklärt Evelyn Lucke vom Pädagogischen Zentrum Nationalpark. Sie besteht aus drei Stellwänden und vier Säulen, die jeweils zwei Vögel vorstellen:

Brandgans und Ringelgans, Silbermöwe und Küstenseeschwalbe, Austernfischer und Kiebitz, Säbelschnäbler und Knutt. Die Schüler lernen, wie die Vögel leben und was sie fressen, woher sie kommen und wohin sie fliegen. Sie untersuchen Vogelfedern unter dem Mikroskop, ermitteln, wie sich das Gewicht von Knutts während ihrer Rast im Wattenmeer verändert, ordnen Eier verschiedenen Nestern zu und begreifen den Vorteil, den Koloniebrüter beim Schutz vor Feinden haben. Zum Lernen gehört auch Spaß. Und so können die Schüler auch Konfetti aus dem Wasser "seihen" wie Brandgänse Wattschnecken vom Wattboden.

Als erste Schule testet derzeit die Domschule in Schleswig die Wanderwerkstatt mit ihren fünf sechsten Klassen. Der Schulleiter des alteingesessenen Gymnasiums, Georg Reußner, zeigt sich sehr beeindruckt. "Mit der Wanderwerkstatt können unsere Kinder handlungsorientiert und selbstständig das Thema Vögel für sich erarbeiten", stellt er fest.

Schulen, die die Wanderwerkstatt ausleihen möchten, benötigen einen abschließbaren Raum von mindestens 50 m². Transport und Aufbau der Ausstellung und die Einführung der Lehrkräfte erfolgen durch das Pädagogische Zentrum Nationalpark. Es stellt auch Infomaterial für die Lehrer zur Verfügung. Wer die Wanderwerkstatt ausleihen möchte, wendet sich bitte an das Pädagogische Zentrum Nationalpark (PZN), Tel. 04861 96 200, www.pzn-sh.de.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer