Freitag, 25. Juli 2014


Expertenrat: Gesunde Zähne bis ins hohe Alter

(lifePR) (Ludwigsburg, ) Zur Lebensqualität zählen auch gesunde Zähne. Und durch gründliche Pflege können die eigenen Zähne bis ins hohe Alter erhalten werden. Wichtig für den Erhalt der Zähne ist die gute Pflege bereits in jungen Jahren. Fragen rund um die Zahngesundheit sind Thema eines Expertenchats am 14. Mai von 20:00 bis 21:30 Uhr. Anbieter ist die mhplus Krankenkasse (www.mhplus.de) gemeinsam mit dem Beratung-sportal "das-beratungsnetz.de".

Maßgeblich für den Zustand der Zähne ist nicht allein das Alter eines Menschen. Zähne, Kiefer und Zahnfleisch sind zwar über die Lebensjahrzehnte einem Verschleiß ausgesetzt. Und auch seelische und körperliche Erkrankungen sowie genetische Besonderheiten können die Zähne schädigen. Für 80 Prozent der Zahnbeschwerden sind jedoch die Belagsbildungen auf Zunge und Zähnen verantwortlich. Oft wird die Zahnpflege in jungen Jahren vernachlässigt. Und wenn Zähne geschädigt sind und ausfallen, ist ein Zahnersatz unvermeidbar. Fragen rund um die Zahngesundheit beantwortet Dr. Rolf Simon als Experte im Themenchat am 14. Mai von 20:00 bis 21:30 Uhr. Dr. Simon führt eine Zahnarztpraxis in Berlin und ist Experte für Implantologie. Wer seinen Rat einholen möchte, gelangt zum Chat unter: http://mhplus.portal-gesundheitonline.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über mhplus BKK

Die mhplus Krankenkasse (www.mhplus.de) mit Sitz in Ludwigsburg ist offen für alle gesetzlich Krankenversicherten. Rund 1.000 Mitarbeiter betreuen an über 30 Standorten rund 570.000 Versicherte. Unabhängige Tests belegen hohe Servicestandards und umfangreiche Mehrleistungen. In Fragen privater Zusatzversicherungen kooperiert die mhplus eng mit der Süddeutschen Krankenversicherung (SDK). Der allgemeine Beitragssatz beträgt 15,5 Prozent. Dies entspricht dem seit dem 1. Januar 2011 geltenden Einheitsbeitragssatz aller gesetzlichen Krankenkassen. Es werden keine Zusatzbeiträge erhoben.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer