Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 139934

Bauzentrum Poing: Grundstück und Bebauung

Alles über den Erwerb von Eigenheim - Grundstücken

(lifePR) (München, ) Mit der Vortragsreihe "Grundstück und Bebauung. Alles über den Erwerb von Eigenheim - Grundstücken" starten am Sonntag, 17. Januar 2010, im Technologiepavillon die Wochenend-Vorträge des Bauzentrums Poing für das Frühjahr und den Sommer 2010. Besucher können sich vor Ort kostenfrei rund um das Thema Erwerb von Eigenheim und Grundstück bei Experten informieren und beraten lassen. Veranstalter ist das Bauzentrum Poing in Kooperation mit den Bundesverband Deutscher Fertigbau (BDF).

Unter dem Motto "Die Sonne - Energielieferant und Energiespender Nummer eins" erklärt Energieberater Dipl.-Ing. Wolfgang Bauer von 11.00 bis 12.00 Uhr, wie Sonnenwärme und Solarstrom richtig erzeugt, effektiv genutzt und gleichzeitig Heizkosten und Umweltbelastungen im Eigenheim gesenkt werden können. Vor dem Hintergrund abnehmender Vorräte an herkömmlichen fossilen Energieträgern und dem drohenden Klimawandel steigt die Bedeutung der effektiven Nutzung der umweltfreundlichen Energiequelle der Sonne. Von den vielen Nutzungsmöglichkeiten, die die Sonne als Lebens- und Energiespender Nummer eins bietet, wird auf die grundsätzlichen Formen der direkten Sonnenenergie näher eingegangen. Der Vortrag wird anhand von Beispielen zeigen, was bei der Planung von Solarthermie- und Photovoltaikanlagen zu beachten ist. Anhand von konkreten Modellen werden nützliche Hinweise für die Umsetzung im Ein- oder Mehrfamilienhaus gegeben. Von 12.00 bis 13.00 Uhr beantwortet Wolfgang Bauer in einer Beratungsstunde die individuellen Fragen der Besucher.

Nicht die Kraft der Sonne, sondern die Kraft der Erde steht im Mittelpunkt des zweiten Vortrags von 13.00 bis 14.00 Uhr. Referentin Birgitta Kumm, Ingenieurbautechnikerin und Feng Shui Expertin, stellt in ihrem Vortrag "Die Kraft der Erde nutzen - Störungen aus der Erde vermeiden" vor, wie der Baugrund unser Wohlfühlklima im Haus beeinflussen und wie man Störungen von Anfang an vermeiden kann. Denn unterirdische Gegebenheiten bestimmen maßgeblich mit, ob Menschen sich in Ihren Häusern später wohlfühlen können.

Geopathische Störquellen aus der Erde, wie zum Beispiel Wasseradern, Erdverwerfungen und Höhlenstrukturen, können sich mit Störbereichen des Erdmagnetfeldes und mit solchen aus technischen Störfeldern (Elektrosmog) potenzieren und das Körpersystem stark stressen. Und wenn die Hausbewohner diesem Dauerstress dann an Stellen ausgesetzt sind, an denen sie eigentlich regenerieren müssen, zum Beispiel am Schlafplatz, belasten sie sich extrem und gesundheitliche Probleme können die Folge sein. Man kann aber bereits bei der Grundstücksauswahl prüfen lassen, welche Belastungen eventuell vorliegen und ob man ihnen ausweichen oder sie abschwächen kann. Beim Besuch im Menschenraum Haus können die Besucher der Expertin von 14.00 bis 15.00 Fragen zum Thema stellen und die Wohlfühl-Atmosphäre des Hauses live spüren.

Der Sonntagnachmittag des ersten Beratungswochenendes im Jahr 2010 endet mit dem Vortrag von Dipl.-Wirtsch.-Ing. Thomas Kollmann. Von 15.00 - 16.00 Uhr beschäftigt sich der Stellvertretende Vorsitzende des Gutachterausschusses für Grundstückswerte im Bereich der Landeshauptstadt München mit dem Thema "Kosten sparen durch gute Information: Richtige Werteinschätzung einer Immobilie."

"Wie kann ich als Laie den Wert einer Immobilie ermitteln?" Diese Frage stellt sich sowohl dem Verkäufer als auch dem potenziellen Interessenten einer Eigentumswohnung, eines Grundstückes oder eines Hauses. In diesem Vortrag werden die Informationsbeschaffung und die Vorgehensweise zur Preisfindung erläutert und um zahlreiche Tipps aus der Praxis ergänzt. Zudem erhalten die Teilnehmer aktuelle Daten zum Münchner Immobilienmarkt. Anhand konkreter Beispiele wird die Ermittlung eines marktgerechten Kauf-/Verkaufspreises aufgezeigt.

In der Beratungsstunde von 16.00 - 17.00 Uhr wird auf individuelle Fragestellungen der Teilnehmer wird eingegangen.

Über das Bauzentrum Poing der Messe München
Das Bauzentrum Poing der Messe München bietet eine Kombination aus Musterhausausstellung und regelmäßig stattfindenden Vortragsreihen. Jährlich nutzen rund 80.000 Besucher das Informationsangebot der von Eigenheim & Garten betriebenen Veranstaltung. Es ist mit 58 komplett eingerichteten Musterhäusern Bayerns größte und gleichzeitig auch Deutschlands meistbesuchte Eigenheimausstellung. Das Bauzentrum Poing hat sich mit innovativen Technologien, die im Eingangsgebäude, dem sogenannten Technologiepavillon, verwirklicht wurden, einen überregionalen Ruf als Zentrum für Veranstaltungen rund ums Bauen, Modernisieren und Wohnen geschaffen.

Mehr unter www.bauzentrum-poing.de
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer