Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 341236

LED-Lampen sparen am meisten Strom

Kompakte LEDs und Energiesparlampen als Glühlampenersatz

(lifePR) (Langenselbold, ) Am 1. September 2012 beginnt mit der vierten Stufe des EU-Glühlampenausstiegs der Abschied von den 15, 25 und 40 Watt Glühbirnen. In dieser Kategorie gibt es als Ersatz viele stromsparende LED-Lampen und Energiesparlampen.

LED-Lampen erzeugen ihr Licht mit einem Halbleiterchip. Sie sind nach dem Einschalten sofort hell. Aufwändig gefertigte LED-Birnen geben das Licht in alle Richtungen ab, bei Lampen von Megaman beispielsweise in einem Winkel von 330 Grad. Einfachere Modelle erzeugen nur einen halbkreisförmigen Lichtkegel. LEDs sparen bis zu 80 Prozent Stromkosten, halten bis zu 25.000 Stunden und sind quecksilberfrei.

Bei Energiesparlampen geht der Trend zu Modellen in Glühlampenform mit Splitterschutz, denn sie benötigen wenige Milligramm Quecksilber zum Leuchten. Der Splitterschutz verhindert, dass Quecksilber bei Lampenbruch freigesetzt wird. Dazu überzieht Megaman das Lampenglas mit einer hauchdünnen, gummiartigen Silikonschicht. Für Wohnräume geeignete Energiesparlampen geben warmweißes, glühlampenartiges Licht ab. Ihre mittlere Lebensdauer liegt bei 10.000 Stunden. Die Stromeinsparung erreicht 70 bis 80 Prozent.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer