Mittwoch, 07. Dezember 2016


Selbsterkenntnis in 21 Tagen

Das "Springer-Training" hilft dabei, falsche Glaubenssätze loszuwerden, eingefahrene Muster aufzubrechen und sein Leben zu verändern

(lifePR) (Murnau am Staffelsee / Stuttgart, ) Die Psychologin und Personaltrainerin Kathrin Emely Springer bietet in ihrem Stuttgarter Institut sehr erfolgreich Führungscoaching, Personal-Strategieberatung und die Entwicklung, Durchführung und Bewertung von Konfliktbewältigungs- und Kriseninterventionsprogrammen an. Zu ihren Kunden gehören mittelständische und große Unternehmen sowie Leistungssportler - so berät sie derzeit u. a. den österreichischen Fußball-Erstligisten und Tabellenführer FC Wacker Innsbruck. In ihrem neuen Ratgeber "Der Schlüssel zum Unterbewusstein" zeigt sie auf unterhaltsame und leicht verständliche Weise, wie jeder selbst sein Leben zum Positiven verändern kann.

Voraussetzung dafür ist allerdings, sich selbst besser kennen zu lernen. Bevor mit dem "Springer-Training" begonnen werden kann, ist es wichtig, einen Schritt zurückzutreten und sein eigenes Leben einmal völlig wertfrei zu betrachten. Als besonders hilfreich erweisen sich dafür etwa das Genogramm oder eine kleine Typologie menschlicher Ängste.

Bei Ersterem handelt es sich um eine Art erweiterter Stammbaum, da alle unsere Glaubenssätze, Überzeugungen, Denkmuster, Lebenseinstellungen und Handlungsprogramme ihren Ursprung in der Familie haben. Nur wer die Muster erkennt, kann sich langfristig auch von ihnen lösen. Ebenso wichtig ist es zu wissen, wovor man sich eigentlich fürchtet. Denn unsere Ängste beeinflussen unser Leben in der Regel mehr, als uns lieb - und bewusst - ist. Was wir für unsere Wünsche halten, sind nicht selten gut kaschierte Ängste.

Ausgehend von den Erkenntnissen des Tiefenpsychologen Fritz Riemann werden hier vier Typen unterschieden: der "Bindungsscheue", der "Abhängige", der "Nur-nichts-ändern"-Typ und der "Unverbindliche". Je nachdem, wo man sich am ehesten verorten würde, ergeben sich daraus wertvolle Hinweise auf eventuelle Schwachpunkte. Diese können dann mit den praktischen Übungen des "Springer-Trainings" angegangen werden. Einige davon dienen der Bewusstmachung bestimmter Vorstellungen und Gefühle, andere zielen darauf ab, Änderungen herbeizuführen in der Art und Weise, wie wir denken, wieder andere unterstützen bei schwierigen Situationen.

Im Rahmen eines 3-Wochen-Programms soll der Leser sich täglich ganz bewusst eine halbe Stunde Zeit nehmen, um die jeweils vorgeschlagenen Übungen konzentriert durchzuführen. Drei Wochen deshalb, weil das Unterbewusstsein mindestens 21 Tage benötigt, um Affirmationen - d. h. neue, positive Glaubenssätze über das eigene Leben - dauerhaft zu verankern. Die Übungen sind so ausgewählt und angeordnet, wie sie sich in der Beratungsarbeit der Autorin bewährt haben. Querverweise zwischen den Teilen des Buches machen es möglich, von den praktischen Übungen zu den theoretischen Ausführungen oder umgekehrt zu springen, um sich so seinen eigenen Weg zu suchen.

Kathrin Emely Springer: Der Schlüssel zum Unterbewusstsein. Aktiviere deinen verborgenen Schatz! Mankau Verlag, 1. Aufl. 2010. Hardcover, 157 Seiten, ISBN 978-3-938396-41-4.

- Mehr zum Buch "Der Schlüssel zum Unterbewusstsein" (mit Leseprobe): http://www.mankau-verlag.de/...

- Zum Interview "Alles ist möglich!" mit Kathrin Emely Springer: http://www.mankau-verlag.de/...

- Mehr zur Autorin Kathrin Emely Springer: http://www.mankau-verlag.de/...

- Zum neuen Diskussionsforum mit Kathrin Emely Springer: www.mankau-verlag.de/forum/
Diese Pressemitteilung posten:

Mankau Verlag GmbH

Unter dem Motto "Bücher, die den Horizont erweitern" veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag zehn bis 15 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte unseres Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Lebenshilfe, Gesundheit und populäre Psychologie.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer