Sonntag, 26. Oktober 2014


Der Schlüssel zur Matrix

„Heilen mit Seelencodes“ erschließt neue Dimensionen der therapeutischen Arbeit

(lifePR) (Murnau a. Staffelsee, ) Für ihr neues Buch hat sich Roswitha Stark tief in die Welt der Symbole, Zahlen, Buchstaben und Wörter begeben. In ihrer langjährigen Arbeit mit Gruppen und Patienten hat sie die Erfahrung gemacht, dass individuelle Kombinationen aus diesen verschiedenen Codes wie „Schlüssel“ zur Seelenebene wirken. „Heilen mit Seelencodes“ bietet zahlreiche Fallbeispiele und Tipps zur Aktivierung von Heilkräften, die nicht als Standard-Anleitung zu verstehen sind, sondern als Experimentierfeld für die Heilung von allem, was ist.

Wirkungsvolle Heilimpulse durch Code-Kombinationen

Schon seit vielen Jahren beschäftigt sich die Autorin und Heilpraktikerin Roswitha Stark mit der heilsamen Wirkung von Symbolen und Strichcodes als Impulsgeber für Menschen, Tiere oder die Harmonisierung von Räumen. Die erfolgreiche Ratgeber-Reihe „Medizin zum Aufmalen“ (zusammen mit Petra Neumayer) widmete sich hier insbesondere dem System der Körbler’schen Zeichen und der Entwicklung der „Neuen Homöopathie“. Was sich in diesen Jahren immer wieder als besonders wirkungsvoll herauskristallisierte, war die Kombination der Zeichen mit Wörtern und Sätzen, zum Beispiel mit positiven Affirmationen, die bei Mensch und Tier körperliche und psychische Symptome und Beschwerden lindern können. Das Prinzip, Strichcodes, Symbole und Wörter oder Sätze als Heilimpulse einzusetzen, zeigt sich umso wirksamer, als die Möglichkeiten schier unerschöpflich erscheinen. Es öffnen sich Dimensionen, die der Verstand mit seinen „Erklärungsversuchen“ nicht mehr fassen kann, wohl aber die intuitive Ebene des Unterbewusstseins, wo letztendlich die Heilung ihren Ausgang findet.

Bauplan des Lebens

Jenseits der Bilderwelt unserer sogenannten „Realität“ gibt es eine andere Wirklichkeit, die „Matrix“, ein Begriff, der dem einen oder anderen aus der gleichnamigen Verfilmung bekannt vorkommen dürfte. Der gemeinsame Grundgedanke besteht tatsächlich darin, dass hinter der Welt des Scheins und der Bilder ein Muster oder Bauplan des Lebens verborgen liegt, zu dem wir einen „unverstellten“ Zugang finden können. Während die „Matrix“ im philosophisch-spirituellen Sinne sowohl in vielen alten Kulturen als auch in der modernen Quantenheilungs-Bewegung synonym für „die große Leere“, „das allumfassende NICHTS“ oder „das reine SEIN“ verwendet wird, betrachtet die Autorin jene vor allem als einen „Raum unendlicher Möglichkeiten; als ein riesiges Schöpferpotenzial“.

Schritt für Schritt zum Heilbild

Das Buch möchte Schritt für Schritt anleiten, sich komplett der eigenen Intuition zu überlassen und darauf zu vertrauen, dass die richtigen heilenden Bilder aus der Matrix heraus entstehen können: Es sind komplexe Informationen, mit denen der betroffene Mensch sowohl mit seinem Unterbewusstsein als auch mit einer höheren energetischen Ebene in Resonanz treten kann. Diese Bilder wirken als Heilbilder, indem sie die Gefühlsebene des Einzelnen oder einer ganzen Gruppe „berühren“ und so auch den Körper, der positiv reagiert, wenn sich auf der emotionalen Ebene etwas in Bewegung setzt.

BUCHTIPP:
Roswitha Stark: Heilen mit Seelencodes. Symbole, Zahlen, Buchstaben und Wörter als Schlüssel zur Matrix. Mit zahlreichen Anleitungen und Fallbeispielen; Mankau Verlag 2012, 15,95 € (D) / 16,40 € (A); Broschur, 4-farbig, 15 x 21,5 cm, 189 Seiten, ISBN 978-3-86374-044-3

LINK-EMPFEHLUNGEN:
* Informationen und Leseprobe zum Buch "Heilen mit Seelencodes": http://www.mankau-verlag.de/...
* Mehr zur Autorin Roswitha Stark: http://www.mankau-verlag.de/...
* Internetforum mit Roswitha Stark: http://www.mankau-verlag.de/...
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Über die Mankau Verlag GmbH

Unter dem Motto "Bücher, die den Horizont erweitern" veröffentlicht der im Jahr 2004 gegründete Mankau Verlag zehn bis 15 Neuerscheinungen pro Jahr. Schwerpunkte unseres Verlagsprogramms sind Ratgeber aus den Bereichen Lebenshilfe, Gesundheit und populäre Psychologie.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer