Sonntag, 04. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 546582

Tipps von L'TUR: So lässt sich bei der Urlaubsplanung bares Geld sparen

(lifePR) (Baden-Baden, ) Einmal ist nicht genug: Viele Deutsche machen lieber mehrmals pro Jahr Urlaub. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Studie*, die die media control GmbH für den Last Minute-Anbieter L'TUR erhoben hat. 42 Prozent der Bundesbürger packen demnach ein bis zweimal jährlich die Koffer und fahren in die Ferien. Jeder Fünfte verreist sogar noch häufiger.

"In diesem Sommer sind einige die beliebtesten Urlaubsziele so günstig wie nie", sagt L'TUR-CEO Markus Orth. "Die Preise für Griechenland liegen aktuell beispielsweise fünf bis zehn Prozent unter dem Vorjahr." Trotzdem gibt ein großer Teil der Deutschen immer noch zu viel Geld aus. Das gilt besonders dann, wenn die schönsten Wochen des Jahres aus unterschiedlichen Quellen im Web zusammengeklickt werden. Solche Individualreisen geraten am Ende nämlich nicht selten erheblich teurer als ein Pauschalangebot.

Dass die Entscheidung für ein Paket oft die bessere Wahl ist, zeigt sich unter anderem bei City-Trips. So bietet L'TUR derzeit drei Nächte im "25hours" in Wien (96 Prozent Weiterempfehlung) zum Preis von zwei Nächten an - und damit wesentlich billiger als die Summe der Einzelleistungen. Bereits für 244 Euro pro Person erhalten Kunden die Unterbringung in dem edlen Hotel mit Frühstück, das Flug-Ticket sowie den Zug zum Flug. Wer das Städte-Schnäppchen bei L'TUR bucht, profitiert darüber hinaus von der Veranstalter-Haftung und ist so gegen mögliche Risiken abgesichert.

Um bei der Ferienplanung nicht zu tief in die Tasche greifen zu müssen, ist nach wie vor ein intensiver Preisvergleich am wichtigsten. Dabei lohnt es sich genau hinzusehen. Fallen etwa noch versteckte Extras wie Kreditkartengebühren, Serviceentgelte oder zusätzliche Kosten für den Transfer an? Auch ein Blick auf die eigentlichen Leistungen ist sinnvoll. Schließlich macht es einen Unterschied, ob man nur Frühstück oder Halbpension bekommt, das Zimmer zum Meer oder in Richtung Parkplatz liegt, man morgens oder abends fliegt und Kinder Rabatte erhalten.

Schnell einige hundert Euro gespart sind bei der Wahl des Abflugortes. Andere Airports in der Nähe sind manchmal preiswerter als der Stamm-Flughafen, zum Beispiel weil die Schulferien dort schon vorüber sind oder erst später beginnen. Beim richtigen Veranstalter zahlt man noch nicht einmal für die Bahnfahrt. So ist das "Zug zum Flug"-Ticket bei L'TUR bereits gratis inklusive.

Der Last Minute-Spezialist aus Baden-Baden gehört außerdem zu den wenigen Anbietern, die ihren Kunden günstige Kombinationen für Gabelflüge heraussuchen. Mit dem Trick, einen unterschiedlichen Ankunfts- und Abflugsort im jeweiligen Zielgebiet zu nutzen, lassen sich die finanziellen Aufwendungen für den Urlaub oft reduzieren.

Auch das Abreisedatum und die Reisedauer spielen eine Rolle. In der Regel sind die Flugpreise bei ungerader Reisedauer wie einem sechs- oder elftägigen Aufenthalt günstiger. Wer zur Wochenmitte aufbricht, kann die Reisekasse ebenfalls spürbar entlasten. Das gilt vor allem für den klassischen "Sonne, Strand und Meer"-Urlaub. Bei Linienflügen wiederum sollte man am besten freitags hin- und montags zurückreisen. Selbst die Uhrzeit kann dabei bedeutsam sein. Denn der Reisepreis fällt ab dem späten Nachmittag bei mancher Fluggesellschaft deutlich, da Geschäftsreisende dann meist nicht mehr unterwegs sind und einige Airlines ihre Tarife bewusst anpassen, um Privatpersonen anzusprechen.

Natürlich hat auch das Reiseziel Einfluss auf das Ferienbudget. Neben Griechenland sind in diesem Jahr unter anderem Ägypten, Mallorca und die kanarischen Inseln sehr preiswert. Zudem bestimmt der Wechselkurs, was im Geldbeutel bleibt - hier spricht 2015 alles für Bulgarien, Kroatien und die Türkei. "Jeder Urlaub ist immer auch so teuer wie seine Nebenkosten", betont Markus Orth. Der L'TUR-CEO rät daher zum Rundum-sorglos-Paket: "Wer eine Pauschalreise mit All inclusive-Verpflegung bucht, hat jederzeit die volle Kostenkontrolle."

*Zur Methodik der Studie: Die media control GmbH hat für L'TUR 1.137 Verbraucher im Alter von 14 bis 60 Jahren befragt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

L'TUR Tourismus AG

Seit über 25 Jahren ist die L'TUR Tourismus AG Europas Marktführer für Last Minute-Reisen. Im Geschäftsjahr 2013/2014 erzielte der Kurzfristspezialist einen Umsatz von 442, 5 Millionen Euro, das entspricht einer Umsatzsteigerung von 13,5 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr. Die TUI Group ist mit 70 Prozent an L'TUR beteiligt, L'TUR-Gründer Karlheinz Kögel hält 30 Prozent. Die Last Minute-Reisen sind bis wenige Stunden vor Abreise buchbar und bis zu 50 Prozent günstiger als im Reisekatalog. Täglich gibt es rund 50 Millionen Angebote von über 10 000 Hotels und 130 Fluggesellschaften, darunter Lufthansa, TUIfly, Condor, Air Berlin und Germanwings. Die Reisen sind in 142 L'TUR Shops, über die Hotline +49 (0)761 557 557 und unter www.ltur.de buchbar.

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer