Samstag, 10. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 69275

Startschuss für umweltfreundliche integrierte Technologie

Demonstrationssysteme im Rahmen der Clean-Sky-Initiative

(lifePR) (Neuilly-sur-Seine/Lindenberg, ) Auf einer Sitzung zum Projektauftakt am 30. September 2008 im Allgäu wurden die Arbeiten an der integrierten Technologie-Demonstration (ITD) "Flugzeugsysteme für umweltfreundlichen Betrieb" gestartet. Das Vorhaben ist eines von sechs Technologiefeldern der europäischen Technologie-Initiative "Clean Sky". Es wird Lösungen zur Reduktion und Steuerung des Energieverbrauchs der Flugzeug-Bordsysteme sowie zur Optimierung des Flugwegs von Flugzeugen entwickeln, bauen und erproben. Für das Forschungsvorhaben steht ein Etat von über 300 Millionen Euro zur Verfügung. Das Projekt wird von Liebherr-Aerospace und Thales Aerospace geleitet.

Das Leitungsgremium der europäischen "Gemeinsamen Technologie-Initiative Clean Sky" traf sich während der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung ILA in Berlin am 28. Mai 2008 zu seiner ersten Sitzung und machte damit den Weg frei zur Arbeit an der nächsten Generation umweltfreundlicherer Flugzeuge.

"Clean Sky" ist eine der größten Forschungsinitiativen in der Geschichte der EU mit einem Etat von rund 1,6 Milliarden Euro über einen Zeitraum von sieben Jahren, wovon eine Hälfte von der Europäischen Kommission und die andere von der europäischen Luftfahrtindustrie beigesteuert wird. Diese öffentlich-private Partnerschaft wird technologische Durchbrüche zur Entwicklung umwelt-freundlicherer Flugzeuge erheblich beschleunigen. Näheres erfahren Sie unter www.cleansky.eu
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer