Samstag, 03. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 348925

Neues Tilt/Shift-Objektiv LEICA TS-APO-ELMAR-S 1:5,6/120 mm ASPH. ermöglicht perspektivische Kontrolle bei größtmöglicher Bildqualität und optimaler Handlichkeit

(lifePR) (Solms, ) Mit dem Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. stellt die Leica Camera AG, Solms, das erste, voll verstellbare Tilt/Shift-Objektiv im Mittelformatsystem Leica S vor. Das apochromatisch korrigierte Objektiv mit der Option zur Parallelverschiebung und zur Verschwenkung nach dem Scheimpflug'schen Gesetz bietet Fotografen alle Verstellmöglichkeiten einer Fachkamera, gewährleistet aber gleichzeitig die größtmögliche Bildqualität, Handlichkeit und universelle Einsetzbarkeit des S-Systems.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. ist ideal für Produktfotografie und Sachaufnahmen, für die höchste Präzision, eine perfekte Perspektive und maximale Schärfentiefe nötig sind. Es besteht aus sechs einzelnen Linsen und lässt sich um 12 mm nach allen Seiten parallel verschieben (Shift) und zum Kippen der Schärfeebene um bis zu 8° verschwenken (Tilt). Die apochromatisch korrigierten Linsen sorgen dafür, dass auch bei voller Ausnutzung der Freiheitsgrade die vom S-System gewohnte Bildqualität gewahrt bleibt.

Das Kippen der Schärfeebene erlaubt es dem Fotografen, die Schärfeebene frei im Bild zu platzieren. So kann eine maximale Schärfentiefe erzielt werden, ohne stark Abblenden und alle praktischen und qualitativen Nachteile einer geschlossenen Blende in Kauf nehmen zu müssen. Auch das freie Platzieren eines Schärfeverlaufes ist mit dem Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. problemlos möglich.

Die Parallelverschiebung sorgt für eine perfekte Perspektivkorrektur bei stürzenden Linien ohne Auflösungsverluste, die gewöhnlich bei digitalen Korrekturen auftreten. Damit bleibt die Leistungsfähigkeit des S-Systems ohne Einschränkungen erhalten und der Fotograf behält gleichzeitig die volle Kontrolle über alle durch das Bild laufenden Linien. Dank des großen Bildkreisdurchmessers erlaubt das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. die Kombination von Tilten und Shiften, so dass der Fotografe alle Freiheitsgrade bei der Bildgestaltung hat.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. unterscheidet sich aufgrund seiner speziellen Konstruktion im äußeren Aufbau und in einigen Details von den übrigen Objektiven des S-Systems. So verfügt es über eine integrierte Gegenlichtblende, die das Streulicht zuverlässig fern hält. Das Verschieben (Shiften) und Schwenken (Tilten) wird über insgesamt vier Ringe vorgenommen. Zwei weitere Einstellringe dienen zur Steuerung der Blende und der manuellen Einstellung der Entfernung.

Ebenso wie alle Objektiv des Leica-S-Systems zeichnet sich das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. durch ein robustes, langlebiges Design aus, das auch bei häufigen Einsätzen jahrelange Zuverlässigkeit gewährleistet.

Zusammen mit dem neuen Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. stehen derzeit insgesamt acht Objektive (darunter sind fünf zusätzlich auch optional mit Zentralverschluss erhältlich) aus dem S-System zur Verfügung, die eine kompromisslose Bildqualität in nahezu allen Einsatzbereichen ermöglichen.

Das Leica TS-APO-Elmar-S 1:5,6/120 mm ASPH. ist ab Januar 2013 für eine unverbindliche Preisempfehlung von 6000 Euro im ausgewählten Leica Fachhandel erhältlich. Das Objektiv wird inklusive einer Stativplatte geliefert, die mit jeweils einem 1/4"- und 3/8"-Gewinde ausgestattet ist und das zuverlässige Fixieren des Objektivs in jeder Stellung erlaubt.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer