Freitag, 24. Oktober 2014


  • Pressemitteilung BoxID 311610

2. Sandskulpturen-Wettbewerb im Erzgebirge - Altes Zollhaus

Die Künstler stehen in den Startlöchern 200 Tonnen Sand erwarten die Künstler!!

(lifePR) (Hermsdorf/Erzgebirge, ) Neuhermsdorf/Erzgebirge, 05.05.2012
Die Befüllung der Sandskulpturen-Verschalungen ist nun abgeschlossen. Insgesamt wurden 200 Tonnen eines speziellen lehmhaltigen Sandes verbaut, um insgesamt 5 Skulpturen mit je einer Kantenlänge von 3 m entstehen zu lassen. Während dieser im Erzgebirge einmaligen Veranstaltung schaffen 5 Künstler unter dem Motto „Wüstenrally mit Boxenstopp“ 5 sandige Kunstwerke. Dabei ist die Umsetzung des Themas jedem Künstler selbst überlassen. Die aus den Bewerbungen ausgewählten Künstler stehen in den Startlöchern, um ab dem 07.05.2012 in nur 5 Tagen Bauzeit mit Schaufel, Eimer, Spachteln, Maurerkellen, Palettmessern, Wassersprüher und Muskelkraft wunderschöne Kunstwerke aus Sand entstehen zu lassen. Insgesamt warten 200 Tonnen Sand auf die Bearbeitung durch die Künstler.Wir freuen uns über die Teilnahme von: Lutz Punte Weinböhla, Matthias Meißner Dresden, Matthias Kratschmer Radebeul und in diesem Jahr 2 weibliche Künstlerinnen Frau Cornelia Fischer Großenhain und Bärbel Niesner Schwepnitz.Natürlich kann man den Künstlern auch bei der Arbeit über die Schulter schauen. Dazu ist das Ausstellungsgelände ab 07.05.2012 während der Bauphase täglich ab 10.00 Uhr geöffnet.Eigens zum Schutz der Sandskulpturen wurde ein gigantisches Zelt (19x12 m) aufgestellt, so dass die sandigen Kunstwerke jederzeit auch bei Wind und Wetter von den Besuchern besichtigt werden können und somit lange Zeit zur Freude der Gäste beitragen.

FAKTEN ZUR VERANSTALTUNG
Termin: 07.05.2012 – 11.05.2012 Bau der Sandskulpturen
11.05.2012, 14.30 Uhr Siegerehrung
ab 11.05.2012 Ausstellung
Eintritt 2,00 € pro Person
Veranstaltungsort: Landhotel Altes ZollhausAltenberger Straße 701776 Neuhermsdorf/Erzgebirge
PRESSEKONTAKT: Elke Fromm Organisatorin Tel. 035057-540/Fax: 035057-54240
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer