Montag, 05. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 158476

LSB-Schulsportwoche in Koblenz: Sport wird drei Tage lang zum Hauptfach

25. bis 27. Mai: 3.500 Schülerinnen und Schüler erwartet - 38 Schulen nehmen teil

(lifePR) (Mainz, ) Der Sport wird zum Hauptfach: Vom 25. bis 27. Mai veranstaltet das Aktionsbündnis Schulsport des Landessportbundes (LSB) Rheinland-Pfalz in Koblenz die siebte Schulsportwoche. Unter dem Motto "Wer sich bewegt, lernt besser" dokumentiert der Sport seine Zielsetzung, für die Bedeutung des Faches einzutreten und den Stellenwert des Schulsports zu verbessern. "Der Schulsport ist immens wichtig für die körperliche und geistige Entwicklung unserer Kinder", erklärte Günter Berg, LSB-Vizepräsident Bildung und Erziehung und Sprecher des Aktionsbündnisses beim Pressegespräch in Koblenz. "Die Schulsportwoche ist ein Highlight, bei dem wir die unzähligen Facetten des Sports vorstellen wollen."

Ausrichter der siebten Schulsportwoche ist das Koblenzer Gymnasium auf der Karthause, eine von zwei Eliteschulen des Sports in Rheinland-Pfalz, die sporttalentierte Schülerinnen und Schüler besonders fördern. "Der Sport nimmt bei uns traditionell einen hohen Stellenwert ein. Daher freuen wir uns besonders, die Schulsportwoche ausrichten zu dürfen", sagte Schulleiter Erik Babucke. 38 Schulen aus der Region haben ihre Teilnahme an der Schulsportwoche zugesagt, insgesamt werden mehr als 3.500 Schülerinnen und Schüler erwartet. Neben Foren zur Bildungspolitik und Fortbildungsveranstaltungen für Lehrer steht die Sport-Praxis mit zahlreichen Wettkämpfen und Aktionen im Vordergrund. "Die Schulsportwoche ist eine wichtige Werbetrommel, um die Bedeutung des Schulsports zu unterstreichen", erläuterte Stefan Kölsch, Schulsportreferent der Aufsichts- und Dienstleistungsdirektion Koblenz.

Für die siebte Schulsportwoche hat das Vorbereitungsteam ein abwechslungsreiches und attraktives Programm auf die Beine gestellt. Den Startschuss geben bei der Auftaktveranstaltung am Dienstag, 25. Mai (ab 16.00 Uhr, Aula des Gymnasiums auf der Karthause), ein Impulsreferat von Prof. Jörg Thiele (Universität Dortmund, Thema: "Mehr Bewegung, bessere Schulen?") sowie eine Talkrunde mit namhaften Gästen und Experten aus Bildungspolitik und Erziehungswissenschaft. Außerdem tragen die Grundschulen der Stadt am Vormittag auf den Rheinwiesen ein Fußballturnier aus.

Am zentralen Aktionstag der Schülerinnen und Schüler am Mittwoch, 26. Mai (8.30 bis ca. 13.30 Uhr), bieten die teilnehmenden Schulen zum einen Turniere und fächerübergreifende Sportangebote an, zum anderen können die Schulmannschaften an zentralen Wettbewerben teilnehmen. So wird jeweils ein Fußballturnier für Mädchen und Jungen ausgerichtet, zudem finden im Sportzentrum Oberwerth ein großes Basketball- und Streetball-Turnier sowie Leichtathletik-Wettbewerbe um den Koblenz-Cup statt.

Am Abend (ab 19.00 Uhr) lädt der Landeselternbeirat zum Informationsaustausch ein. Diskussionseinstieg wird Leistungs- und Trainingsphysiologe Prof. Dr. Dr. Dieter Leyk mit seinem Vortrag "Heranwachsende im digitalen Zeitalter: Aggressiv, fett und dumm?" geben. Für beste Unterhaltung sorgt der bekannte Musiker Django Reinhardt.

Am Donnerstag, 27. Mai (8.00 bis 16.00 Uhr), werden Lehrerfortbildungen angeboten, die sich Themen wie Unfallprävention im Schulsport oder spielerischem Krafttraining widmen. "Die Angebote gehen ein Stück weit weg von den traditionellen Sportarten", sagte Berg. Beispielsweise stehen Abenteuer- und Erlebnissport oder Futsal auf dem Programm. Ein Gala-Abend (18.00 Uhr, Aula des Gymnasiums auf der Karthause) mit Vorführungen zahlreicher Sportgruppen bildet den Abschluss der siebten Schulsportwoche.

Ein Hinweis für 2012: Der Ausrichter der achten Schulsportwoche steht bereits fest: In zwei Jahren wird das Mainzer Ganztagsgymnasium Theresianum der Gastgeber sein.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer