Freitag, 02. Dezember 2016


  • Pressemitteilung BoxID 536581

Hans-Dieter Brenner beendet zum 30. September 2015 seine Tätigkeit als Vorstandsvorsitzender der Helaba

(lifePR) (Frankfurt am Main, ) Hans-Dieter Brenner wird zum 30. September 2015 seine Tätigkeit als Vorsitzender des Vorstandes der Landesbank Hessen-Thüringen beenden und in den Ruhestand treten. "In diesem Monat werde ich 63 Jahre alt. Nach 14 Jahren der Verantwortung im Vorstand - davon mehr als 6 Jahre als Vorstandsvorsitzender - entspricht dieser Schritt meiner persönlichen Lebensplanung", erklärt Brenner.

Brenner kam 2001 zur Helaba und leitete zunächst die Bereiche Finanz- und Risikocontrolling, IT sowie Recht. 2006 wurde er zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden und 2008 zum Vorstandsvorsitzenden der Bank bestellt.

Brenner trat sein Amt als Vorsitzender des Vorstandes auf dem Höhepunkt der Finanzkrise an. Die Helaba gehört zu den wenigen Banken, die erfolgreich und aus eigener Kraft durch die Finanzkrise steuerte. Unter Brenners Führung weist die Helaba eine kontinuierlich positive Ertrags- und Geschäftsentwicklung auf. Der scheidende Vorstandsvorsitzende steht für den Ausbau des erfolgreichen strategischen Geschäftsmodells der Bank, insbesondere für die Integration der Sparkassenregion Nordrhein-Westfalen und die Weiterentwicklung zur führenden deutschen Verbundbank. Im abgelaufenen Geschäftsjahr 2014 erzielte die Bank trotz der anhaltenden Niedrigzinsphase und deutlich gestiegener regulatorisch bedingter Bankstrukturkosten das bisher beste Ergebnis in der Unternehmensgeschichte. Der Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr ist positiv. Die Bank erwartet wiederum ein erfolgreiches Geschäftsjahr mit einem bemerkenswert guten Ergebnis.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer