Samstag, 03. Dezember 2016


Mick Pini & Uwe Jesdinsky, Veteranen der großen Konzerttourneen, die heute zu zweit spitzenmäßigen Sound bieten

Matinee, Sonntag 12. April 14-17 Uhr / Blues Rock, Electric-Blues und Funk der Extra-Klasse

(lifePR) (Gundelfingen, ) Seit den 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts mit allen Wassern gewaschen: Mick Pini und sein Bassist Uwe Jesdinsky. Mit schnellen Fingern und rauchiger, rauer Stimme ein Genuss. Zur Sonntags-Matinee in Birkenried stehen die beiden am 12. April 14 Uhr wieder auf der Bühne, um die Gäste mit ihrer Musik in frühere Zeiten zu entführen. Mit einem Musikstil, den man heute schon als zeitlos einstufen dürfte.

Der Engländer Mick Pini präsentiert Blues Rock, Electric-Blues und Funk der Extra-Klasse. Anfangs als Straßenmusiker unterwegs spielte er in Clubs, Pubs, dann auf Festivals und in großen Konzert-Hallen. Dabei arbeitete er über die Jahre mit vielen verschiedenen Musikern: Doctor Ross, Professor Longhair, Rich Grech, Mojo Buford, Louisiana Red, Dick Heckstall-Smith, Chris Farlowe, BB King, Luther Allison, Jimmy Carl Black (Frank Zappa) oder Roy Estrada (Little Feat), um nur um einige zu nennen.

In Micks Stil hört man die ganzen Einflüsse des Blues, die kompromisslose Wahrung seines ehrlichen Glaubens an seine Musik. Die unverwechselbaren, rauen, offensiven Riffs, erinnern sehr an legendäre Namen, wie Freddie King, Albert Collins oder T-Bone Walker und treffen einen mit einer beeindruckenden Wucht. Dann, im nächsten Moment lässt er die Herzen schmelzen mit einem Ausdruck reinster Schönheit. Das sind die Markenzeichen von Mick Pini - einem wirklichen Bluesmeister.

Das deutlichste Tribut von Mick Pinis Könnens ist wohl die Tatsache, dass zu seinen Konzerten in seiner Heimatstadt Leicester (UK) ein Mann nie fehlt: Mick Double (Eric Claptons Manager)
Infos: http://www.mickpini.com/

Der Eintritt zur Sonntags-Matinee in Birkenried ist wie immer frei, es wird gesammelt.
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer