Freitag, 09. Dezember 2016


Aufgrund starker Nachfrage: Zusätzliche Bühnenplätze für den Klavierabend von Grigory Sokolov im Konzerthaus Dortmund

(lifePR) (Essen, ) Aufgrund der starken Nachfrage für den Klavierabend von Grigory Sokolov hat das Klavier-Festival Ruhr für dieses Konzert zusätzliche Bühnenplätze à 50 Euro eingerichtet. Der russische Meisterpianist kehrt am Fr. 26. Juni 2015 (20 Uhr) im Konzerthaus Dortmund zum pianistischen Gipfeltreffen an der Ruhr zurück. 

Buchungen sind möglich über die Tickethotline (01806 - 500 80 3), über die bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt und platzgenau im Internet (www.klavierfestival.de). 

Seit vielen Jahren ist der 1950 in Leningrad geborene Künstler dem Klavier-Festival Ruhr treu verbunden. Technische Meisterschaft verbindet sich bei ihm mit unerbittlicher Konzentration, Disziplin und Kontrolle mit sprühend lebendigem Ausdruck, filigranem Farbenspiel und rauschhafter Emotion. Seine Interpretationen erreichen eine Intensität und Tiefe, die vielen für immer im Gedächtnis bleibt. Diese für seine Konzerte besondere Aura war auch zu spüren, als Grigory Sokolov vor fünf Jahren den Preis des Klavier-Festivals Ruhr 2010 entgegen nahm. 

Sein Programm im Konzerthaus Dortmund eröffnet der Künstler mit der Partita Nr. 1 in B-Dur BWV 825 von Johann Sebastian Bach. Dieser lässt er die Sonate Nr. 7 in D-Dur op. 10/3 von Ludwig van Beethoven folgen, die als die virtuoseste und ambitionierteste unter den drei Sonaten des Opus 10 gilt. Nach der Pause wendet sich Sokolov Werken von Franz Schubert zu, zunächst der Sonate a-Moll D 784 op. posth. 143, die dem Geist der Wiener Klassik noch nahe steht. Dann beschließt der Künstler das offizielle Programm mit Schuberts Moments musicaux D 780 op. 94: Musikalische Momentaufnahmen, in denen poetischer Ausdruck und lyrische Linie zu höchster Intensität verschmelzen. 
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer